Frauennetzwerk Regionaltreffen

Studieren, Netzwerken und Genießen

Netzwerken bei türkischen Spezialitäten in der Ganztages-Formel Big Chefs. Hintergründe zum Konzept verriet Marketing-Chefin Deniz Karaman.
Foodservice
Netzwerken bei türkischen Spezialitäten in der Ganztages-Formel Big Chefs. Hintergründe zum Konzept verriet Marketing-Chefin Deniz Karaman.

Konzepte studieren. Neue Formate kennenlernen. Netzwerken & Genießen – dazu luden Annette Mützel und Gretel Weiß in die neue Gastro- & Entertainmentetage Foodtopia im Shopping-Center MyZeil (ECE, Frankfurt). 30 Frauen aus der Foodservice-Branche durften einen Blick hinter die Kulissen von Newcomern und alten Hasen im innovativen Konzept-Mix von Foodtopia werfen.

Für das letzte Netzwerktreffen des Jahres hatten die Gastgeberinnen Annette Mützel, Vorstands- und Gründungs-Mitglied des Frauennetzwerks-Foodservice und Gretel Weiß, Herausgeberin von foodservice und Foodservice Europe & Middle East, einen der aktuell spannendsten Schauplätze Frankfurts in puncto Konzept-Entwicklung gewählt: Foodtopia. In zwei großen Eröffnungswellen, im Frühjahr und Herbst 2019, feierte Shopping-Center-Betreiberin ECE in diesem Jahr die Enthüllung ihres neuen Food- und Entertainment-Konzepts im Frankfurter Innenstadt-Center MyZeil.
 
ALEX, der wohl bekannteste Name im neuen Konzept-Mix, bildete den Ausgangspunkt der Tour. Bernd Riegger, Geschäftsführer für Mitchells & Butlers Germany, der eigens zur Begrüßung der Expertinnen-Runde angereist war, betonte die Bedeutung des Standorts Shopping Center für die Freizeitgastronomie-Marke ALEX. "Als Ganztages-Konzept brauchen wir ganztägige Frequenz. Daher sind Einkaufszentren für uns ideal." Etwa ein Viertel aller 43 Eigenregie-Betriebe von ALEX sind laut Riegger in Shopping-Centern angesiedelt.

Frauennetzwerk Regionaltreffen: Schauplatz Foodtopia


"Wir brauchen Events, Events, Events"

Die anschließende Führung durch die vierte Etage übernahm Julian Lehmann, Food Event Manager der ECE am Standort MyZeil. Wie schafft man hohe Frequenzen in einem Shopping Center – und zwar sieben Tage in der Woche? Mit dem Auftrag, eine Antwort darauf zu finden, stieg Lehmann vor zwei Jahren in das prestigeträchtige ECE-Projekt ein. Ende 2019, an seinem letzten Arbeitstag für die Shopping-Center-Betreiberin ECE, gab er der Runde aus Gastronominnen, Startup-Gründerinnen und Foodservice-Managerinnen einen Einblick in das Projekt Foodtopia. Mit einer hohen Event-Dichte und Breite sollen der Footfall über die gesamte Woche und zu jeder Tageszeit hochgehalten werden. Lehmanns Vorzeigeprojekt: Ein wöchentlich stattfindender Salsa-Abend.
30 Frauen kamen zum letzten Netzwerktreffen dieses Jahres in Frankfurt und erlebten eine spannende Tour durch die Betriebe von Foodtopia im Shopping Center MyZeil.
Foodservice
30 Frauen kamen zum letzten Netzwerktreffen dieses Jahres in Frankfurt und erlebten eine spannende Tour durch die Betriebe von Foodtopia im Shopping Center MyZeil.
Eine tragende Rolle im Erlebnis-Konzept von Foodtopia fällt damit der vor wenigen Wochen neu eröffneten Astor Film Lounge zu. Theaterleiter Andreas Lünstroth legte die Zielsetzungen des Premium-Kinos in Frankfurt dar: Neben einer hohen Auslastung der Filmvorführungen und guten Umsätzen im F&B-Bereich will man die Vorführsäle als Event-Locations für private und Business Events vermarkten.
ÜBER FRAUENNETZWERK FOODSERVICE UND REGIONALTREFFEN

Das Frauennetzwerk Foodservice hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Foodservice-Branche zu verbessern. Dies soll durch einen intensiven fachlichen Austausch und gezielte Förderprogramme, wie zum Beispiel ein Cross-Mentoring-Programm, geschehen. Erst im April 2019 fand das 6. überregionale Frauenforum-Foodservice mit 200 Teilnehmerinnen statt. Für das kommende Jahr ist eine 7. Auflage des Kongresses geplant. Neuer Termin: 14. Mai 2020, dann in Köln!

Übrigens: Die Regionaltreffen sind ein wichtiges Bindeglied um vor und nach dem Frauenforum Foodservice den Kontakt zu den Mitgliedern aufrecht zu erhalten und gemeinsame Themen aktiv voranzutreiben. Bereits mehrmals stattgefunden haben die Treffen in München, Hamburg, Berlin und Frankfurt. Weitere Termine werden bald verkündet.


Kulinarisch? Von Frankfurt bis Hawaii

Nächster Stopp der Tour: Poké You. Betriebsleiter Karim Karb stellte das hawaiianische Bowl-Konzept des Hamburger Sternekochs Karlheinz Hauser und seines Sohnes Tom vor. Mit den bunten Kompositionen – für 12 oder 14 Euro je nach Schüsselgröße – richtet sich Poké You an gesundheitsbewusste, moderne Esser. Die klaren Erkenntnisse zum Thema Bowl des Betriebsleiters: Man kann nichts falsch machen: Alle Zutaten lassen sich kombinieren – und "ohne Avocado geht gar nichts". Die grüne Frucht werde fast ausnahmslos immer als Zutat gewählt.

Im Anschluss begrüßte Andreas Heckmann, Betriebsleiter des Sander Restaurants, die Runde auf der größten Gastrofläche der vierten Etage. Er klärte auf, warum das Foodservice-Unternehmen aus dem Hunsrück nun auch gastronomisches Spielfeld betritt. "Es gibt zwei Gründe: Erstens wollen wir den Namen Sander noch bekannter machen und zweitens wollen wir hier lernen – das direkte Feedback der Kunden wollen wir nutzen, um noch besser zu werden."

Zu Gast bei einer starken Frau

Zum Netzwerken ging es schließlich zu den Big Chefs. Das türkische Erfolgs-Konzept, gegründet von Gamze Cizreli, feierte Anfang September im MyZeil seine Premiere in Westeuropa. "Und bereits im kommenden Jahr soll ein zweiter Standort in Frankfurt folgen", verriet Marketing-Chefin Deniz Karaman. Die Deutsch-Türkin berichtete den Zuhörerinnen von den Anfängen der mittlerweile 60 Outlets starken Marke. Auch der Frankfurter Betrieb reiht sich nahtlos in die Erfolgs-Story ein. Vom Start weg habe man hohe Frequenzen gehabt. Der Tagesdurchschnitt liegt in Frankfurt bei etwa 1.000 Gästen.

Über den Signature Dishes von Big Chefs und den Lieblingsgerichten der Levante-Küche begann ein angeregter Austausch über branchenrelevante als auch Karriere-entscheidende Themen. Im Fokus vieler Gespräche standen Nachhaltigkeitsfragen, Personalmangel und Nachwuchsförderung.




stats