Gastro Trend Awards Frankfurt

Junge Talente gesucht

Junge Gastro-Talente aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region können bei der Verleihung der Gastro Trend Awards ihr Können unter Beweis stellen. Der Branchen-Wettbewerb findet am 31. Oktober zum dritten Mal statt.
WAOH/Gastro Trend Award
Junge Gastro-Talente aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region können bei der Verleihung der Gastro Trend Awards ihr Können unter Beweis stellen. Der Branchen-Wettbewerb findet am 31. Oktober zum dritten Mal statt.

Die Initiative Gastronomie Frankfurt e. V. (IGF) zeichnet bei der Verleihung der Gastro Trend Awards zum dritten Mal Talente aus der Gastronomie im Rhein-Main-Gebiet aus. Bewerbungen für die Wettbewerbsteilnahme sind online auf der Website möglich.

 
Gesucht werden das Koch-Talent, das Pâtisserie-Talent und das Bar-Talent. Zudem wird das Newcomer-Gastro-Konzept des Jahres gekürt. Die Preisverleihung mit rund 250 Gästen geht am 31. Oktober im Gesellschaftshaus im Palmengarten über die Bühne.

Dann wollen Expertinnen und Experten in moderierten Gesprächsrunden auch die aktuelle Situation in der Gastronomie beleuchten und Wege aufzeigen, die aktuellen Herausforderungen – zum Beispiel steigende Kosten, Fachkräfte- und Nachwuchsmangel – zu meistern. Durch den  Abend führt als Moderator der Chefredakteur der Hotel- und Gastroline der dfv Mediengruppe, Boris Tomic. In der Medienlinie erscheinen die Fachtitel ahgz, foodservice und gvpraxis.

„In der Gastronomieszene von Frankfurt und Rhein-Main steckt enorm viel Potenzial – und das wollen wir sichtbar machen“, erklärt Madjid Djamegari, Vorstandsvorsitzender der Initiative Gastronomie Frankfurt (IGF). „Neben der fachlichen Herausforderung sind die Wettbewerbe eine hervorragende Gelegenheit für Nachwuchstalente, bedeutende Persönlichkeiten und Kenner der Branche kennenzulernen, sich zu vernetzen und ins Rampenlicht zu rücken“, erläutert Matthias Martinsohn, ebenfalls Mitglied im Vorstand der IGF. Darüber hinaus wollen die Veranstalter zeigen, wie attraktiv es sein kann, in dieses Berufsfeld einzusteigen.

Attraktivität der Branche zeigen

 Eingeladen zur Teilnahme am Wettbewerb sind junge Köchinnen und Köche, Pâtissiers und Pâtissières, Barkeeperinnen und -keeper aus der Rhein-Main-Region, die beim Finalabend ihre Talente unter Beweis stellen.

Wer am Wettbewerb teilnehmen möchte, muss eine abgeschlossene Ausbildung zum Koch, zur Köchin bzw. zum Pâtissier, zur Pâtissiere oder zum Konditor, zur Konditorin haben und darf zum Zeitpunkt des Wettbewerbs nicht älter als 29 Jahre alt sein.

Für die Bewerbung um den Titel des Koch-Talents 2022 müssen junge Köchinnen und Köche zwei Gerichte vorschlagen. Die Jury entscheidet dann, wer mit einem Gang ins Finale kommt. Bewerberinnen und Bewerber für das Pâtissier-Talent 2022 kreieren für die Bewerbung ein Freestyle-Dessert. Aus allen eingereichten Bewerbungen wählt eine Jury am 3. Oktober die Finalistinnen und Finalisten aus, deren Gerichte am Finalabend 250 Gästen bei einem Fünf-Gänge-Menü serviert werden.

Preise gibt es auch: Auf das Koch-Talent 2022 wartet zum Beispiel ein Gutschein von der Genussakademie Professional in Höhe von 6.800 Euro für die Weiterbildung zum IHK-geprüften Küchenmeister bzw. -meisterin. Das Pâtissier-Talent darf sich auf einen Kurs bei Chocolatier Daniel Rebert in Wissembourg freuen.

Unterstützt wird das Event von der Kommunikations- und Eventagentur WAOH, der Genussakademie Frankfurt, dem Wirtschaftsdezernat der Stadt Frankfurt am Main und dem Dehoga Hessen. Jury-Mitglieder sind unter anderem Ricky Saward, Koch-Talent 2017 und Küchenchef im Frankfurter Sterne-Restaurant Seven Swans und Daniel Rebert, Pâtissier und Chocolatier, Pâtisserie Rebert in Wissembourg.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist Montag, 26. September 2022. Bewerberinnen und Bewerber können ihre Vorschläge zusammen mit einem kurzen Lebenslauf, Kontaktdaten und Angabe des Geburtsdatums an kochtalent@mmg.de mailen.

stats