Gault Millau

Sylter Köche machen das Rennen

Jedes Jahr verleiht der Restaurantführer Gault & Millau die Auszeichnung "Koch des Jahres". In diesem Jahr geht der Titel nach Sylt an Jan-Philipp Berner (links) und Johannes King (55) vom Söl’ring Hof in Rantum.
Ydo Sol
Jedes Jahr verleiht der Restaurantführer Gault & Millau die Auszeichnung "Koch des Jahres". In diesem Jahr geht der Titel nach Sylt an Jan-Philipp Berner (links) und Johannes King (55) vom Söl’ring Hof in Rantum.

Norddeutsches Duo erhält die Auszeichnung "Koch des Jahres" des "Gault Millau". Mehr als 1000 Betriebe nahmen an der Auswertung des renommierten Restaurantführers teil. Auch hessische Gastronomen wurden ausgezeichnet.

 

Großer Jubel auf Sylt: "Für ihre gemeinsam entwickelte authentisch norddeutsche Küche, die ganz auf die Qualität hochwertiger und vergessener regionaler Produkte setzt“, kürt der Restaurantführer Gault Millau Johannes King (55) und Jan-Philipp Berner (30) vom Söl’ring Hof in Rantum auf Sylt zum "Koch des Jahres".

King, seit der Eröffnung im Jahr 2000 prägender Kopf der Küche, und Berner, seit 2013 als Küchenchef an seiner Seite, "setzen darauf, dass eine Makrele, ein Knurrhahn oder Wittling aus nahen Gewässern in Qualität und Frische und damit auch im Geschmack die aus dem Ausland herbeigeschafften Fische übertrifft, und demonstrieren, dass neben Salzwiesenlamm, Austern und Seeigel aus der Nordsee auch Strandgewächse der Insel und Knickfrüchte, die am Wegesrand wachsen, genug Delikatesse für Spitzenküche mit norddeutscher DNA haben", schreibt der Restaurantführer über die Auszeichnung.

Hessische Restaurants

Auch in Hessen gibt es Grund zur Freude: Die Restaurants der Tiger & Palmen Gruppe erreichten erneut eine Spitzenplatzierung. Das 2-Sternerestaurant Lafleur verteidigte seine Position mit 18 Punkten und führt damit gemeinsam mit dem Restaurant Schwarzenstein in Geisenheim die Liste in Hessen an. Das Tiger-Gourmetrestaurant folgt dicht mit 17 Punkten und belegt mit dem 360° in Limburg den zweiten Platz der Liste.

Zum Gastgeber des Jahres wurde Nils Blümke vom "Français" in Frankfurt gewählt, der "die hierzulande im Service so selten erfolgreiche Gratwanderung zwischen formvollendet und locker, hochprofessionell und humorvoll perfekt beherrscht“.

In seiner aktuellen Ausgabe bewertet der "Gault Millau" insgesamt 1026 Adressen. 216 neue Adressen finden sich auf der Liste.


stats