Geburtstag

Die Currywurst wird 70

Mit der Currywurst kann es kein hippes Trendprodukt aufnehmen. Ihre Beliebtheit ist unangefochten hoch.
Pixabay
Mit der Currywurst kann es kein hippes Trendprodukt aufnehmen. Ihre Beliebtheit ist unangefochten hoch.

Berlin, Hamburg oder Ruhrgebiet? Die Geburtsstätte der Currywurst zu sein, beanspruchen gleich mehrere Städte für sich. Kein Wunder. Schließlich hat der Klassiker auch Jahrzehnte nach seiner Erfindung nichts an Beliebtheit eingebüßt.

In der Betriebsverpflegung steht die Currywurst regelmäßig unter den Top 3 der beliebtesten Kantinengerichte. Als Quickservice-Klassiker trotzt sie jedem Trend zur Kalorienreduktion. „Kalorienzählen spielt bei der Currywurst einfach keine Rolle“, weiß Lars Obendorfer, der vor 25 Jahren in Frankfurt mit „Best Worscht in Town“ an den Start ging und seine „beste Worscht“ mittlerweile sogar in der Golfregion verkauft. „Jeder, der Currywurst isst, will in diesem Moment sündigen. Stichwort: Cheatday!“

Zu jeder Zeit, für Jedermann

Zu den bekanntesten Adressen in Sachen Currywurst in der mutmaßlichen Heimat zählt Curry36 mit vier Berliner Standorten. Von 8 Uhr morgens bis 5 Uhr früh werden die Hauptstädter hier mit Currywürsten versorgt. „Eine klar definierte Zielgruppe gibt es nicht. Die Currywurst ist so niedrigschwellig, dass sie für jeden zugänglich und verständlich ist“, sagt Curry36-Chef Mirko Großmann.
Auch wenn ihre Liebhaber großzügig über die stattliche Kalorienzahl der Currywurst hinwegsehen, so geht doch nicht jeder Ernährungstrend an ihr vorbei. Bei Curry36 gibt es mittlerweile auch Biowürste und vegane Varianten. „All das muss sich jedoch weiterhin in einem Niedrigpreissegment verkaufen lassen. Durch steigende laufende Kosten (Rohstoffe, Personal, Energie etc.), wird dies jedoch immer schwieriger. Glücklicherweise entsteht jedoch auch in Deutschland mittlerweile ein Bewusstsein dafür, dass gute Lebensmittel einen entsprechenden Preis aufweisen dürfen“, so Großmanns Erfahrung.

Bewusster Genuss

Auch Themen wie Tierwohl und Nachhaltigkeit spielen für die Kunden eine wachsende Rolle, beobachtet Obendorfer. „Wir legen großen Wert auf kurze Wege und Produkte aus dem nahen Umfeld. Außerdem versuchen wir, immer weniger Müll zu produzieren, beispielsweise durch kompostierbare Schalen, Papiertüten und größere Gebinde.“ Künstliche Geschmacksverstärker hat der Frankfurter aus seinen Würsten verbannt.  
"Best Worscht" aus Frankfurt ist mittlerweile sogar in Dubai zu haben.
Best Worscht Dubai
"Best Worscht" aus Frankfurt ist mittlerweile sogar in Dubai zu haben.

Von Bayern bis Mecklenburg-Vorpommern

Die Nachfrage nach dem Klassiker hängt übrigens nicht von der Nähe zu den mutmaßlichen Geburtsstätten ab. „Die Currywurst ist überall gleichermaßen gefragt“, sagt Tim Koch, Geschäftsführer von Bobby&Fritz. Die 2013 gestartete Currywurst-Formel aus Essen ist mittlerweile von München bis Zingst an der Ostsee quer durch die Republik vertreten. Orientiert habe man sich geschmacklich in der Mitte. Der Kunde hat die Wahl zwischen weißer und roter Wurst. Über drei verschiedene Currypulver kann der Kunde Basis-Currysauce zusätzliche Schärfe verpassen. Vegane und vegetarische Varianten wurden auch bei Bobby&Fritz getestet. „Die kommen allerdings nicht an“, so Koch. „Wenn man einmal die Woche eine Currywurst isst, dann gönnt man sich das eben.“

Über die Currywurst
Geht es nach den Berlinern, so war es Herta Heuwer, die im September 1949 aus Langeweile eine Saucenrezeptur aus Tomatenmark, Paprika, Paprikapulver und weiteren Gewürzen kreierte. Bissfeste Einlage war eine in Stücke geschnittene Brühwurst.     
Die Legende des Ursprungs in Hamburg hingegen basiert auf Uwe Timms Novelle „Die Erfindung der Currywurst“. Unbestritten handelt es sich bei der Figur der Imbissbuden-Betreiberin Lena Brücker um Fiktion, doch besteht Autor Timm darauf, 1947 in Hamburg-Neustadt seine erste Currywurst gegessen zu haben.
Eine Standard-Rezeptur gibt es bis heute nicht. Sowohl bei der Wahl der Wurst – ob Brüh- oder Bratwurst, rot oder weiß, mit oder ohne Darm – als auch bei den Saucen herrscht große Varianz.

 



stats