Gemeinschaftsgastronomie / Coronakrise

Plattform für Angebot und Nachfrage

Die Plattform vernetzt Caterer und Co mit Betrieben und Einrichtungen, die kurzfristig eine Verpflegungslösung benötigen.
pixabay.com
Die Plattform vernetzt Caterer und Co mit Betrieben und Einrichtungen, die kurzfristig eine Verpflegungslösung benötigen.

Sie haben freie Kapazitäten oder Sie suchen eine Notfall-Verpflegung für ihre Mitarbeiter? – Die frisch lancierte Plattform des Netzwerkes ErfaFoodService will Angebot und Nachfrage zusammenbringen. Unter dem Motto „Biete/Suche Notfallconvenience“ können sich Caterer, Gastronomen oder Hersteller mit ihren Angeboten auf der Homepage eintragen lassen.

Gleichzeitig bietet die Website Unternehmen, Kliniken, Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen die Möglichkeit, nach einer passenden Notfall-Verpflegung zu suchen bzw. ihren Bedarf eintragen.

„In der Krise stimmen Angebot und Nachfrage oft nicht mehr zusammen. Produktion und Kapazitäten in Zentralküchen oder etwa bei Convenience-Herstellern stehen still oder sind nicht mehr richtig ausgelastet“, sagt Michael Möhring, Gründer des Netzwerkes ErfaFoodService und Initiator der Plattform. Mit der neuen Website wolle man in der Coronakrise Anbieter- und Nachfrageseite schnell und einfach zusammenführen. Die Nutzung der Plattform ist kostenfrei. Möhring: „In dieser Situation möchten wir einfach nur helfen.“

Die Resonanz ist groß: Binnen zwei Tagen haben sich rund 60 Caterer, Lieferanten und Hersteller auf der Plattform mit ihren Angeboten für Notfall-Verpflegungslösungen eingetragen. Interesse? Hier geht es zur Plattform.

Über ErfaFoodService
Das Netzwerk ErfaFoodService will gezielt den Erfahrungsaustausch unter den Machern aus Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Industrie auf Augenhöhe fördern – praxisbezogen, themenorientiert und zukunftsweisend. Das Credo der Teilnehmer: Keiner ist so wissend wie alle zusammen. Angeboten werden für die Teilnehmer des Netzwerkes Veranstaltungen, Workshops und Co.



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats