+ Geschäftsentwicklung

Deliveroo macht weniger Verlust als erwartet

Wegen der volatilen Situation in Osteuropa ist Deliveroo vorsichtig mit Prognosen.
IMAGO / ZUMA Wire
Wegen der volatilen Situation in Osteuropa ist Deliveroo vorsichtig mit Prognosen.

Der in London ansässige internationale Lieferdienst Deliveroo hat in seinem ersten Jahr als börsennotiertes Unternehmen einen geringeren Verlust verzeichnet. Ein Break-even wird bis Ende nächsten Jahres angestrebt.

Deliveroo informierte in der vergangenen Woche seine Investoren über das Geschäftsjahr 2021. Demnach verb

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats