+ Gewerkschaft NGG

Personalmangel erschwert Neustart im Gastgewerbe

NGG-Vorsitzender Guido Zeitler: "Wichtig ist, dass jetzt auch die Gäste Verständnis zeigen und bereit sind, für ein ordentliches Essen und eine gute Bewirtung etwas mehr auszugeben."
NGG
NGG-Vorsitzender Guido Zeitler: "Wichtig ist, dass jetzt auch die Gäste Verständnis zeigen und bereit sind, für ein ordentliches Essen und eine gute Bewirtung etwas mehr auszugeben."

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert angesichts des Personalmangels bessere Arbeitsbedingungen im Gastgewerbe. Die Gewerkschaft sprach am Dienstag von einem "Stotterstart" der Branche nach mehr als zwei Jahren Pandemie.

"Etliche Betriebe haben schon Zwangsruhetage eingelegt, weil ihnen Personal fehlt", berichtete der NGG-Vorsitzende Guido Z

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats