Greentable

Aktionswochen für Nachhaltigkeit

Bereits Teil der Initiative: Friederike Gaedke (Die Gemeinschaft), Micha Schäfer (Nobelhart & Schmutzig) und Sebastian Frank (Horvath).
Greentable
Bereits Teil der Initiative: Friederike Gaedke (Die Gemeinschaft), Micha Schäfer (Nobelhart & Schmutzig) und Sebastian Frank (Horvath).

Vom 25. Mai bis zum 18. Juni 2019 veranstaltet die Nachhaltigkeits-Initiative Greentable erstmals die Aktionswochen für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie. Hoteliers und Gastronomen sind dazu aufgerufen, unter dem Hashtag #GastroforFuture ihre Best-Practice-Beispiele zu zeigen.

"Wir suchen praktische Tipps von Kollegen für Kollegen und Ideen, die zum Nachahmen motivieren. Mit der Aktion wollen wir analog zur FridaysforFuture-Bewegung mehr Aufmerksamkeit auf das Thema lenken", erläutert Vereinsgründer Matthias Tritsch die Grundidee hinter der Aktion. Unterstützt wird der Verein von seinen Partnern Demeter, Brita, Transgourmet Ursprung, Lebensbaum und Kaya & Kato. Mit Friederike Gaedke von der Initiative "Die Gemeinschaft e.V.", Micha Schäfer, Küchenchef des "Nobelhart & Schmutzig", und Sebastian Frank vom Restaurant Horvath aus Berlin haben sich zudem bereits erste Gastronomen der Aktion angeschlossen.

Über Greentable
2014 wurde Greentable als bundesweite Plattform für nachhaltiges Essen in Restaurants geboren. Gemeinsam mit Gastronomen, Gästen und Partnern wollen die Gründer Matthias Tritsch und Markus Ramster die deutsche Gastronomielandschaft ein Stück "grüner" machen. Auf ihrer Plattform bieten sie neben nützlichen Tipps auch eine Liste mit nachhaltig arbeitenden Restaurants und Lieferanten an.


Über den Hashtag #GastroforFuture, der mit einem Automatismus versehen ist, laufen alle Aktionen aus Gastronomie und Hotellerie auf der Social-Media-Wall der Greentable-Website auf und können dort gebündelt abgerufen werden. Wer nach Möglichkeiten für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie sucht, wird somit bei Greentable fündig.

Mit Bierdeckeln können Gastromen und Hoteliers die Aktion bewerben.
Greentable
Mit Bierdeckeln können Gastromen und Hoteliers die Aktion bewerben.

Mit eigens angefertigten Werbematerialien unterstützt die Initiative teilnehmende Betriebe zusätzlich. Die Gastro-Sets enthalten 100 Bierdeckel sowie Aufnäher für Kochjacken oder Schürzen, mit denen Gäste auf die Aktion aufmerksam gemacht werden können. Die Gastro-Sets können kostenlos unter hallo@greentable.de bestellt werden.

stats