Hans im Glück (HiG)

Burgerkette wird verkauft

Hans im Glück (HiG) wird verkauft.
Hans im Glück
Hans im Glück (HiG) wird verkauft.

Der Burgergrill Hans im Glück wird zeitnah den Besitzer wechseln. Die Käufer des 90-prozentigen Anteils von Gründer Thomas Hirschberger werden der bisherige Minderheits-Eigner Gerd Bühler und die Gründer von Backwerk sein.

Thomas Hirschberger sagt, dass er noch in dieser Woche den Verkauf abschließen wolle. „Die Gespräche verlaufen auf Augenhöhe, intensiv und sehr vertrauensvoll,“ beschreibt Hirschberger den aktuellen Stand. Bereits zu Weihnachten sollte der Verkauf unter Dach und Fach sein. Doch die Beschaffung von verschiedenen notwendigen Papieren nahm mehr Zeit in Anspruch als gedacht. Einen finanziellen Engpass, wie er in verschiedenen Berichten kolportiert wird, dementiert Hirschberger.
2019 konnte die Hans im Glück Franchise mit über 147 Mio. Euro Außenumsatz ein Rekordjahr verzeichnen. Dies entspricht einem Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr von 24 Prozent. Auch in der Like For Like Bewertung entwickeln sich die Standorte positiv. Die Hans im Glück Franchise GmbH ist dementsprechend in den vergangenen Jahren massiv gewachsen und hat dafür viel Geld in die Hand genommen.
Über die Hans im Glück Franchise GmbH
2010 von Thomas Hirschberger in München gegründet, gehören heute 82 Burgergrills zur Marke. Für sein Franchisesystem wurde Hans im Glück mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Neben dem renommierten Hamburger Foodservice-Preis im Jahr 2015 für zukunftsweisende, konzeptionelle und unternehmerische Leistungen wurde das Format auch mit dem „Leaders Club  Award" ausgezeichnet. Im  Top-100 Ranking deutscher Gastronomen von 2018 steht Hans im Glück mit 120 Mio. Euro Netto-Umsatz auf Platz 23.
Gerd Bühler äußert sich wie folgt: "Ich bin mit der Entwicklung des operativen Geschäftes sehr zufrieden und es sind alle Weichen gestellt, dass das Unternehmen nach einem mehrheitlichen Anteilseignerwechsel seine sehr erfolgreiche Expansion auf einer soliden Kapitalbasis im Rahmen eines Mehrjahresplanes fortsetzen kann und wird."

Auch die Backwerk-Gründer Dr. Dirk Schneider und Dr. Hans-Christian Limmer sind vom Potenzial der Marke überzeugt: „Die Marke und ihr Wachstum hat uns schon lange begeistert. Wir würden uns freuen, die Arbeit von Thomas Hirschberger fortzuführen und unsere unternehmerische Expertise als neue Gesellschafter einzubringen.“

Hirschberger wird auch nach dem Verkauf seine vier Restaurants in Singapur behalten. Ebenso überlegt er, ob er weitere fünf Restaurants am Standort München selbst behält.




stats