Hans im Glück

Insektenburger kommt zurück

Der Insektenburger kehrt bei Hans im Glück zurück.
Hans im Glück
Der Insektenburger kehrt bei Hans im Glück zurück.

Bereits Anfang des Jahres ging das Unternehmen als erster Systemgastronom mit dem Insektenburger "Übermorgen" für eine achtwöchige Testphase live - mit großem Erfolg. Ab 18. November wird nun in 60 Standorten für 9,40 Euro (UVP) pro Burger ein weiteres Mal die Vielfalt alternativer Nahrungsmittel gezeigt.

CMO Peter Prislin: "Mit der Aktion wollen wir unsere Position als Innovator und Vordenker dazu nutzen, unseren Teil zum Umdenken in der Gesellschaft beizutragen. Unsere Gäste haben den Insektenburger im Frühjahr sehr gut angenommen; das hat uns darin bestärkt, ihn temporär in einer veränderten Rezeptur wieder in unsere Burgergrills zu bringen."

Menüerweiterung für jede Zielgruppe
Der Bratling des Insektenburgers besteht zu 20 Prozent aus nährstoffreichen Tenebrio Molitor Würmern sowie verschiedenen ausgewählten vegetarischen Zutaten. Mit den Vitaminen B und B12, ungesättigten Fettsäuren, sowie einem mit Fisch vergleichbar hohen Proteinanteil überzeugen Insekten mit einem interessanten Nährwertprofil, das für verschiedene Zielgruppen relevant sein kann.
Laut Food and Agriculture Organization der Vereinten Nationen essen heute bereits zwei Milliarden Menschen regelmäßig Insekten, mehrheitlich noch außerhalb Europas. „Auch unsere Essgewohnheiten werden sich mittelfristig eklatant ändern. Unser Ziel ist es daher, unsere Gäste mit Zutaten in unseren Gerichten vertraut zu machen, die aktuell noch keinen festen Platz auf ihrem Speiseplan haben, aber zukünftig immer wichtiger werden“, erläutert Peter Prislin.





stats