Hans im Glück

Natürlich gibt es bei uns weiterhin Burger mit Fleisch

Chief Marketing Officer Peter Prislin erklärt, warum Hans im Glück auf einen veganen Burger setzt.
Hans im Glück
Chief Marketing Officer Peter Prislin erklärt, warum Hans im Glück auf einen veganen Burger setzt.

Naturbursche heißt der vegane Burger, den Hans im Glück ab dem 16. April in allen Burgergrills anbieten wird. Der Preis wird unter 10 Euro liegen. Wir sprachen mit dem CMO Peter Prislin über die Intention dahinter.

 



Wird Hans im Glück jetzt zum veganen Burgergrill?

Peter Prislin: Rindfleisch ist das, womit wir groß geworden sind und wofür uns unsere Gäste kennen und lieben. Deshalb werden wir Fleisch nie von der Speisekarte streichen. Wir möchten jedoch immer wieder Impulse geben, wie ausgewogene Ernährung aussehen kann. Wir ruhen uns nicht auf dem Status quo aus und möchten unsere Gäste, und jene, die es noch werden können, immer wieder aufs Neue überraschen. Hans im Glück versteht sich nicht nur als Systemgastronom. Wir sehen uns als Vorreiter, der mit seinen Innovationen die Chance gibt, den eigenen kulinarischen Horizont zu erweitern.

Für wen ist der vegane NATURBURSCHE gedacht?

Wir möchten mit dem neuen Burger nicht nur Menschen ansprechen, die auf Fleisch und/oder tierische Produkte verzichten. Auch für Flexitarier ist der Naturbursche eine tolle Option, denn in Textur, Geschmack und sogar in der Optik ist er einem Rindfleischburger zum Verwechseln ähnlich – und das ohne Cholesterin, dafür mit hohem Proteingehalt.

Zahlen, Daten , Fakten
2010 von Thomas Hirschberger in München gegründet, befindet sich die Marke mit 66 Burgergrills (Stand: Jan 2019) auf Wachstumskurs. Für sein erfolgreiches Franchisesystem erhielt Hans im Glück Burgergrill unter anderem den Hamburger Foodservice-Preis für überragende, zukunftsweisende, konzeptionelle sowie unternehmerische Leistungen und die Verleihung des "Leader of the Year" Awards in der Kategorie "Gastronom des Jahres". Unter den Top 100 der umsatzsstärksten Kettengastronomen in Deutschland belegt Hans im Glück im Jahr 2018 mit 120 Mio Euro Umsatz Rang 23 (Quelle: foodservice Top 100).

Welche Rolle spielt der Naturbursche in der Nachhaltigkeitsstrategie von Hans im Glück?

Er führt die zahlreichen Innovationen der jüngeren Zeit, wie zum Beispiel die Einführung plastikfreier Trinkhalme oder den Launch des Insektenburgers, fort. Als eines der führenden Franchise-Gastronomiekonzepte wollen wir weiterdenken und als aktiver Teil der Gesellschaft die Zukunft mitgestalten. Das zeigt sich auch in der neuen Speisekarte, die wir im Frühsommer 2019 präsentieren werden.

stats