Hochschulcatering | Stw. Mainz

Bezahl-App lanciert

Ab sofort können Studierende in Mainz und Bingen in Mensa und Cafeteria per App bezahlen.
IMAGO / AFLO
Ab sofort können Studierende in Mainz und Bingen in Mensa und Cafeteria per App bezahlen.

Smart bezahlen, heißt es ab sofort an den Hochschulen in Mainz und Bingen. Das Studierendenwerk Mainz bietet eine App an, mit der Gäste einfach, schnell und sicher an allen Kassen und Verkaufsstellen bezahlen können.

"Wir freuen uns sehr, unseren Gästen und Bewohnern eine neue Alternative zur bewährten Studicard vorstellen zu können: Mit der App wird das Bezahlen in unseren Mensen und Cafeterien, am Foodtruck und in den Wohnheimen noch einfacher", sagt Alexandra Diestel-Feddersen, Geschäftsführerin des Studierendenwerk Mainz.

Kontaktlos und sicher

Per QR-Code-Scanner wird mit der App an der Kasse bezahlt. Auch das Aufladen des App-Kontos erfolgt per QR-Code an entsprechenden Aufwerter-Automaten. Die App ist für Android und iOS verfügbar und wurde gemeinsam mit dem langjährigen Partner Schomäcker GmbH aus Köln entwickelt.

Die Bezahl-App kann direkt nach dem Herunterladen aus dem jeweiligen App-Store völlig anonym genutzt werden. Für das automatisierte Aufladen per Bankeinzug und den digitalen Studierendennachweis für die Preisermäßigung muss jedoch ein Konto angelegt und verifiziert werden. Das Konto dient zugleich als Sicherheit: Sollte das Handy verloren gehen, kann das Guthaben unkompliziert auf ein neues Smartphone übertragen werden.
Über das Studierendenwerk Mainz
Das Studierendenwerk Mainz ist Dienstleister für über 39.000 Studierende in Mainz und Bingen. In 12 Mensen und Cafeterien und per Foodtruck sorgt das Team der Hochschulgastronomie für das leibliche Wohl von Studierenden und Mitarbeitern sowie Gästen. 2019 lag der gastronomische Umsatz laut DSW bei 6,2 Mio Euro, ein Plus von 0,5 Prozent trotz leichtem Rückgang bei den Studierendenzahlen von einem Prozent.

stats