Insider-Tipps (11)

Lieblingsorte: Top 5 in Amsterdam


Amsterdam ist berühmt für seine Kanäle und Grachten.
Pixabay
Amsterdam ist berühmt für seine Kanäle und Grachten.

Persönlichkeiten der Gastro-Branche empfehlen exklusiv bei FOOD SERVICE ihre fünf liebsten Außer-Haus-Angebote in ihren Heimatregionen. Foodservice-Spezialist Ben Munster nimmt uns mit in die Stadt der Grachten, Amsterdam.

Restaurant Sinne

Viel Genuss fürs Geld im Restaurant Sinne
Sinne
Viel Genuss fürs Geld im Restaurant Sinne
Hochwertige Küche zum besten Preis. Das Restaurant Sinne ist das preiswerteste Restaurant in Amsterdam, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Hier gibt es ein Mittagessen ab 35 Euro. 

Ristorante e Enoteca Pepe Nero

Erstklassige italienische Küche im Ristorante e Enoteca Pepe Nero.
Ristorante e Enoteca Pepe Nero
Erstklassige italienische Küche im Ristorante e Enoteca Pepe Nero.
Mein Urteil zum Ristorante e Enoteca Pepe Nero lässt sich schnell zusammenfassen: Der beste Italiener in ganz Holland. Punkt.

Vuurtoren Eiland

Das Restaurant auf der Privatinsel Vuurtoren Island vor Amsterdam.
Vuurtoren Island
Das Restaurant auf der Privatinsel Vuurtoren Island vor Amsterdam.
Fantastisches Essen in einer atemberaubenden Umgebung vor der Küste Amsterdams. Ein Besuch auf Vuurtoren Island ist eine außergewöhnliche Erfahrung.

212

Selbsternanntes "No-Table-Restaurant": Im 212 sind die Sitzplätze an einer Bar rund um die Showküche angeordnet.
Wouter van der Sar
Selbsternanntes "No-Table-Restaurant": Im 212 sind die Sitzplätze an einer Bar rund um die Showküche angeordnet.
Großartiges Essen und großartige Weine gibt es im 212. Durch die Plätze an der Bar direkt neben den Köchen ist jeder Besuch eine fantastische Erfahrung.

Cecconi's

Stimmungsvoll: Das Cecconi's im Soho House.
Soho House / Cecconi's Amsterdam
Stimmungsvoll: Das Cecconi's im Soho House.
Top-Italiener im Soho House. Das Cecconi's punktet mit exzellentem Service und einem großartigen Ambiente.

Über Ben Munster
Ben Munster wurde geboren mit einer Passion für Essen und Foodservice. Im Unternehmen des Vaters lernte er das Bäckerei-Handwerk. Nach mehreren Stationen, unter anderem als Dozent, und Restaurant- und Bäckereieröffnungen kam Munster 1987 zur Frische-Formel La Place. Dort startete er als Produktmanager für Bäckerkonzepte. Später wurde er Operations Manager und zuständig für die Marken La Place Express, La Place Mangerie, La Place Cafe und La Place Chocolaterie. 2016 gründete er sein Beratungsunternehmen Fresh Result und berät seitdem Retail- und Foodservice-Unternehmen.

Ben Munster, Inhaber des Beratungsunternehmens Fresh Result.
Archiv
Ben Munster, Inhaber des Beratungsunternehmens Fresh Result.



stats