Insider-Tipps (18)

Lieblingsorte: Top 5 in Wien


In Wien werden kulinarische Traditionen gepflegt, gleichzeitig fehlt es nicht an gastronomischen Trendsettern.
Sonja Zeschka, Pixabay
In Wien werden kulinarische Traditionen gepflegt, gleichzeitig fehlt es nicht an gastronomischen Trendsettern.

Wo speisen Top-Gastronomen, wenn sie privat unterwegs sind? FOOD SERVICE befragt exklusiv die Größen der Gastronomie-Branche nach ihren Lieblings-Locations in der Heimat. Star-Köchin und Neni-Gründerin Haya Molcho nimmt uns mit auf eine kulinarische Reise durch ihre Wahlheimat Wien.

Nautilus am Naschmarkt

Fisch und Meeresfrüchte, Austern und Champagner. Das Nautilus am Wiener Naschmarkt zelebriert die Köstlichkeiten des Meeres ... begleitet von feinen Weinen.
Nautilus
Fisch und Meeresfrüchte, Austern und Champagner. Das Nautilus am Wiener Naschmarkt zelebriert die Köstlichkeiten des Meeres ... begleitet von feinen Weinen.
Nautilus: Eine Institution am Naschmarkt – nicht nur unser Nachbar am Naschmarkt sondern auch mein absolutes Lieblings Fischlokal, da fühle ich mich wie im Urlaub.

Schilling Wirt

Das Ambiente des Schilling Wirts ist seit Anfang der 50er unverändert geblieben, neueste Technik hat nur in die Küche Einzug gehalten.
Schilling
Das Ambiente des Schilling Wirts ist seit Anfang der 50er unverändert geblieben, neueste Technik hat nur in die Küche Einzug gehalten.
Wenn es mal typisch österreichisch sein soll, dann gehe ich zum Schilling Wirt. Schon seit vielen Jahren auf konstant hohem Niveau, bietet dort Markus Schilling hervorragende Klassiker der Wiener Küche.

Rudis Beisl

In Rudis Beisl werden die Gäste mit typisch österreichischer Kost verwöhnt. Vom Tafelspitz übers Backhenderl mit Erdäpfelsalat bis zur Gänseleberterrine. Im Bild: Das Martinigansl.
Rudis Beisl
In Rudis Beisl werden die Gäste mit typisch österreichischer Kost verwöhnt. Vom Tafelspitz übers Backhenderl mit Erdäpfelsalat bis zur Gänseleberterrine. Im Bild: Das Martinigansl.
Rudis Beisl: Klein und von außen kaum erkennbar ist dieses Beisl im 5. Bezirk ein ganz besonderer Ort der Kulinarik. Eine Reservierung ist unbedingt notwendig, sehr empfehlen kann ich das Martini Gansl im November.

Mraz & Sohn

Mit Küchenkunst auf höchstem Niveau verführen Mraz und Sohn. Statt einer Speisekarte gibt es nur eine Zutatenliste. Das Ergebnis ist eine Überraschung.
Mraz und Sohn
Mit Küchenkunst auf höchstem Niveau verführen Mraz und Sohn. Statt einer Speisekarte gibt es nur eine Zutatenliste. Das Ergebnis ist eine Überraschung.
Mraz & Sohn: Eines der besten High-End Restaurants in Wien mit dem, meiner Meinung nach, gerade einzigartigsten Konzept. Vater und Sohn Lukas kreieren zusammen Geschmacksexplosionen, Manuel meistert den Service. Es gibt keine Speisekarte mehr, sondern die Zutaten werden dem Gast vorab präsentiert. Ein Abend dort ist eine richtige Genuss-Reise.

Mochi

Japan plus X - bei Mochi gibt es Asian Fusion Cuisine, japanische Gerichte kombiniert mit Einflüssen aus aller Welt.
Mochi
Japan plus X - bei Mochi gibt es Asian Fusion Cuisine, japanische Gerichte kombiniert mit Einflüssen aus aller Welt.
Mochi: Die asiatische Küche in Wien wurde von ihnen revolutioniert! Klassiker werden mit österreichischen Produkten kombiniert und so neue & einzigartige Geschmäcker geschaffen. Besonders im Sommer ist der Gastgarten ein heißer Tipp. Neben ihrem Lokal im 2. Bezirk haben sie auch eine Ramen Bar, Take Away Deli sowie ein neues tolles Kochbuch!

Haya Molcho
Ein Catering-Auftrag einer Freundin entpuppte sich für Haya Molcho als unternehmerische Initialzündung. Wenige Jahre später eröffnete die Wahl-Wienerin ihr erstes Restaurant am Naschmarkt. Im NENI begeistert die in Tel Aviv geborene leidenschaftliche Köchin ihre Gäste mit World Cuisine – nahöstlich interpretiert. 
In Partnerschaft mit der Hotelgruppe 25hours brachte sie ihr Restaurantkonzept NENI zuerst nach Deutschland (Bikini-Haus, Berlin) und mittlerweile auch in andere Länder. 
Hinter NENI stehen die gebündelten Kräfte und Talente einer Familie. Drei ihrer Söhne sind Teil des Familienunternehmens. Zum Gastro-Imperium Molcho gehört heute eine eigene Produktion, die nicht nur alle Neni-Restaurants mit Basisprodukten beliefert, sondern auch Spar Österreich und ausgewählte Edeka-Märkte in Deutschland. 



stats