Insider-Tipps (38)

Lieblingsorte: Top 5 in Göteborg

Göteborg ist nicht nur die zweitgrößte Stadt in Schweden, sondern vor allem das kulinarische Zentrum.
pixabay.com
Göteborg ist nicht nur die zweitgrößte Stadt in Schweden, sondern vor allem das kulinarische Zentrum.

FOOD SERVICE entlockt den Profis der Gastronomie-Branche ihre Insider-Tipps in ihren Lieblingsstädten. Heute verrät Gunilla Hirschberger, wo sie in ihrer Heimat Göteborg am liebsten schlemmt und chillt. Wenn es mal ganz besonders gut sein soll, können die rund 500.000 Einwohner unter sechs verschiedenen Sterne-Restaurants wählen.

Fika – mach mal Kaffeepause!

Zimtschnecken sind ein Must zur schwedischen Kaffeepause.
Joseph Conzalez/Unsplash.com
Zimtschnecken sind ein Must zur schwedischen Kaffeepause.
Kein Besuch in Göteborg ohne die bestmöglichen Zimtschnecken zum Kaffee. Die gibt es üblicherweise im "Fika" in Haga. Fika ist Schwedisch für Kaffeepause. Und die macht man am besten zweimal täglich. Haga ist ein pittoresker Teil der Altstadt mit typischen niedrigen Holzhäusern, Boutiquen, Antikläden und Cafés. Im Café Husaren soll es die größten Zimtschnecken Schwedens geben.

Fischmarkt Feskekörke

Die markante Silhouette der früheren Kirche macht den Fischmarkt zu einem der bekanntesten Gebäude der Stadt.
pixabay.com
Die markante Silhouette der früheren Kirche macht den Fischmarkt zu einem der bekanntesten Gebäude der Stadt.
Eines der Wahrzeichen Göteborgs am Hafen ist der Fischmarkt in einer ehemaligen Kirche. Das markante Gebäude aus dem 19. Jahrhundert hat weder Trennwände noch Säulen, dafür aber charakteristische Spitzbogen-Fenster. Es bietet neben dem frischen Fisch ein etwas enges aber sehr gemütliches Restaurant zum Lunch. Entweder man genießt die frische Fischmahlzeit gleich dort oder nimmt sie mit zum Picknick am Wasser.

Volle Transparenz

Sterneküche stilsicher und vor aller Augen vollendet im SK Mat & Människor.
SK MAT
Sterneküche stilsicher und vor aller Augen vollendet im SK Mat & Människor.
Das Michelin-ausgezeichnete SK Mat & Männikor ist ein sehr gemütliches Restaurant mit einer komplett einsehbaren Küche. Man kann den Köchen nicht nur bei der Arbeit zusehen, sondern wird auch von ihnen bedient! Im Restaurant des "Young Chef of the Year" 2018 kann man interessante Gerichte mit intensiven Aromen probieren. Von Montag bis Samstag genießen die Gäste ab 17 Uhr lokale Rote Beete mit schwarzer Johannisbeere, Estragon, knusprigem Roggenbrot und gebräunter Butter oder zum Beispiel Pfifferlinge mit Mais und Topinambur überbacken mit Cheddarkäse, dazu eine Sauce aus getrockneten Pilzen.

Gunilla Hirschberger
Nachdem sie einige Gastronomiekonzepte erfolgreich konzipiert und umgesetzt hatte, gründete die studierte Betriebswirtin Gunilla Hirschberger 1994 mit ihrem Mann Thomas die Marke Sausalitos. Sie avancierte schnell zu einer der Top-10-Marken der deutschen Freizeitgastronomie. Gunilla Hirschberger verantwortete bis 2015 die operative Führung der Sausalitos Holding GmbH als COO. Seit 2016 ist sie als Gesellschafterin der Hans im Glück Franchise GmbH für die Marke verantwortlich. Zeitgleich absolvierte sie aus persönlicher Leidenschaft eine Ausbildung zur Feng Shui Beraterin. Seit April 2019 ist die talentierte Netzwerkerin Vorsitzende des Vorstands des Frauennetzwerk-Foodservice. Der Verein engagiert sich für die berufliche Entwicklung weiblicher Führungskräfte in der Gastronomie- und Foodservice-Branche und veranstaltet regelmäßig Netzwerkforen und kulinarische Entdeckungsreisen.

Dach-Party im Sonnenschein

Coole Drinks und einen spektakulären Blick zelebriert die Rooftop-Bar an der Flaniermeile.
Hotel & Ristorante Bellora
Coole Drinks und einen spektakulären Blick zelebriert die Rooftop-Bar an der Flaniermeile.
Highlight im wahrsten Sinne des Hotel & Ristorante Bellora ist die Dachterrasse mit Blick bis zum Hafen. Die Location befindet sich direkt entlang der Avenue. Die Cielo Rooftop Bar lockt ihre Gäst dienstags bis samstags "solange die Sonne scheint" – im nordischen Mid-Sommer also ziemlich lange. Wer einen der begehrten Tische reservieren möchte, lässt sich damit auf eines der attraktiven Getränke-Menüs ein – je später der Abend, desto umfrangreicher. Ab Mittwoch ist der Zutritt erst ab 23 Jahren gestattet. Die Musik ist auf Party-Atmosphäre ausgerichtet und entsprechend lautstark omnipräsent.

Tiere leben lassen und chillen

Veganes Essen und einmal wöchentlich Musik vom DJ bietet die vegane Bar Blackbird.
Christina Blom
Veganes Essen und einmal wöchentlich Musik vom DJ bietet die vegane Bar Blackbird.
Vegan geht es im Blackbird zu. Die Bar ist genossenschaftlich organisiert – gegründet von fünf Freunden mit Punk-Szene-Hintergrund und viel missionarischem Elan. Das notwendige Startkapital kam unter anderem aus der Tierrechtsbewegung zusammen. Im Oktober 2015 eröffnet, bietet die Bar selbstverständlich auch nur rein vegane Getränke an. Die Küche zelebriert Gemüse, Früchte, Nüsse und Körner, Hülsenfrüchte sowie einzigartige vegane Käseprodukte, Tempeh-Speisen aus Küchenresten und natürlich Seitan-Kreationen. Donnerstags rockt ein DJ das Blackbird.

stats