Food-Zoom-Studie 2020 (1)

Herausforderung: Genuss- und Qualitätsanspruch!

Die Herausforderungen im Außer-Haus-Markt sind hoch, die Gäste wünschen maximalen Genuss und gleichzeitig Top-Qualität.
Imago Images/Westend61
Die Herausforderungen im Außer-Haus-Markt sind hoch, die Gäste wünschen maximalen Genuss und gleichzeitig Top-Qualität.

5 aktuelle Top Trends stehen im Mittelpunkt der Food-Zoom-Studie 2020, die von der Internorga in Zusammenarbeit mit der Trendforscherin Karin Tischer erstellt wurde. Wichtige Schlüsselbegriffe sind Qualität, Genuss, Komfort und Gesundheit. Hier der erste Teil unserer fünfteiligen Serie mit Trend 1.

Die Food-Zoom-Studie zeigt globale Trends auf, die den Außer-Haus-Markt (AHM) bewegen und die für die Zufriedenheit bzw. den Erfolg im Beziehungsdreieck von Gästen, Gastronomen und Vorstufe aktuell und künftig relevant sind.

Trend 1: Pleasure & Quality

Genuss und Qualität – auf der Bedürfnisskala der Gäste rangieren beide Parameter ganz oben und sollen gleichermaßen bedient werden. Für Gastronomen und Vorstufe wirken in diesem Zusammenhang allerdings diverse Faktoren kontraproduktiv:
  • Steigender Kostendruck, damit müssen Gastronomen und Hersteller umgehen.
  • Die Preissensibilität der Gäste erschwert es den AHM-Playern, die steigenden Kosten direkt in Form höherer Preise weiter zu geben.
  • Der Mangel an fachlich versierten Mitarbeitern ist eine große Herausforderung für die Branche, die durch den Genuss- und Qualitätsanspruch der Gäste zusätzlich verschärft wird.

Sind nachhaltige Lösungen in Sicht?

„Die Herausforderungen des Außer-Haus-Marktes sind also hoch“, bilanziert Food-Trendexpertin Karin Tischer die Lage. Doch es gibt Lösungswege: Neue digitale und technische Ansätze könnten beispielsweise die Problematik fehlender Fachkräfte entschärfen und in Zeiten knapper Ressourcen ein hohes Qualitäts- und Genussniveau garantieren.
Die 2. Internorga Food-Zoom-Studie 2020 ist wie der Erstling eine Kooperation der Internorga (hier Bernd Aufderheiede, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH) und der Trendforscherin Karin Tischer.
Hamburg Messe und Congress/Michael Zapf
Die 2. Internorga Food-Zoom-Studie 2020 ist wie der Erstling eine Kooperation der Internorga (hier Bernd Aufderheiede, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH) und der Trendforscherin Karin Tischer.
So könne der Einsatz von Künstlicher Intelligenz oder von Robotern zu mehr Produktivität führen, etwa bei der Zubereitung hochwertiger, frischer Speisen, beim Bezahlvorgang oder im Vending-Bereich, sagt Tischer. Als wegweisendes Beispiel nennt sie das Konzept Hello Fresh Go, das einen intelligenten Kühlschrank für den Vending-Bereich unter anderem in der Gemeinschaftsgastronomie entwickelt habe.

Auch verbesserte Convenience-Lösungen werden künftig eine große Rolle spielen, wenn es darum geht, den Gastronomen zu entlasten. Das können Produkte zu speziellen Nährwertanforderungen oder zu pflanzenorientierten Offerten sein, so Tischer.
Über die Food-Zoom-Studie 2020

Karin Tischer, Food-Trendforscherin und Inhaberin von Food & More in Kaarst, recherchierte im Auftrag der Hamburg Messe und Congress die aktuellen Entwicklungen im internationalen Außer-Haus-Markt und stellt die Ergebnisse im Internorga Food-Zoom-Report 2020 als 5 Top Trends zusammen. Vor allem die Erwartungen der Gäste im Außer-Haus-Markt stehen dabei im Mittelpunkt: etwa in puncto Genuss, Qualität, Gesundheit und Angebotsvielfalt wie auch im Hinblick auf Neuheiten im Food- und Getränke-Bereich und im wachsenden Segment der Handels-Gastronomie.

2019 feierte die Food-Zoom-Untersuchung Premiere – ebenfalls mit 5 marktbestimmenden Trends – 2020 wird die zweite Auflage in Hamburg auf der Internorga im Trendforum Pink Cube vorgestellt. Auf der Internorga-Website stehen die vollständigen Ergebnisse der Studie zum Download zur Verfügung.

Weitere Food-Trends und Konzept-Beispiele können Besucher vom 13. bis 17. März 2020 auf der Internorga im Trendforum Pink Cube im Übergang zwischen Halle B1 und B2 (Erdgeschoss, Stand 217) entdecken.


„Der Außer-Haus-Markt ist stets in Bewegung. Um hier mithalten zu können, brauchen Gastronomen, Hoteliers, Bäcker und Konditoren frühzeitig Inspiration und Orientierung. Die Internorga ist seit jeher Treiber für Trends und setzt immer wieder neue Akzente. Davon können Marktteilnehmer profitieren und damit ihren Unternehmenserfolg vorantreiben“, kommentiert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH, den Nutzen der Studie.

Die weiteren 4 Top Trends werden in unserer Internorga-Food-Zoom-Story in den Teilen 2-5 veröffentlicht.
Über die Internorga

Die Internorga ist die internationale Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien. Mehr als 1.300 nationale und internationale Aussteller präsentieren rund 95.000 erwarteten Fachbesuchern ihre Produkte, Trends, Innovationen sowie digitalen Lösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Begleitet wird die Fachmesse durch international besetzte Kongresse, ein umfassendes Rahmenprogramm und innovative Branchenwettbewerbe.



stats