Internorga – Next Chef Award

Talente kochen live vor Jury

Eine hochkarätige Jury kürt den Sieger des Next Chef Awards auf der Internorga.
Ulrich Perrey
Eine hochkarätige Jury kürt den Sieger des Next Chef Awards auf der Internorga.

18 junge Talente kochen live beim Next Chef Award auf der Internorga vor hochkarätiger Jury. Es ist die vierte Auflage des Wettbewerbs. Der Gewinner darf ein eigenes Kochbuch publizieren.

Ob in der Brasserie und Bar Hygge in Hamburg, im preisgekrönten ZeitWerk by Robin Pietsch in Wernigerode, im 4-Sterne-Superior-Hotel Cool Mama in Salzburg oder im 5-Sterne-Luxushotel Bellevue Palace in Bern – die gastronomischen Wirkungsstätten der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Internorga Next Chef Award sind so facettenreich und kreativ wie die Branche selbst.


18 Nachwuchsköche

Bei der vierten Auflage des Wettbewerbs stellen 18 Nachwuchsköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt ihr Können live unter Beweis. Auf den Sieger wartet ein Preis, den es nicht zu kaufen gibt: die Kreation und Herausgabe eines eigenen Kochbuchs. Wer 2019 das Rennen um den Titel Next Chef macht, darüber entscheidet unter anderem in diesem Jahr erstmals der Next Chef Award Sieger 2016, Jonas Straube, als Teil der hochkarätig besetzten Expertenjury.

"Eine der größten Herausforderungen für Gastronomie und Hotellerie ist der Fachkräftemangel", heißt es in einer Mitteilung zum Wettbewerb. Als Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt versteht sich die Internorga seit vielen Jahren als Partner der Branche und setzt sich zusammen mit dem bekannten Koch Johann Lafer in Form des innovativen Next Chef Award speziell für die Förderung des Kochberufs ein.

2016 ins Leben gerufen

Beim 2016 ins Leben gerufenen Nachwuchswettbewerb stellen junge Köchinnen und Köche auf einer einzigartigen Plattform ihr Können vor Profis live unter Beweis und zeigen, wie attraktiv und kreativ ihr Beruf ist. Erstmals mit in der Jury sitzen wird in diesem Jahr Jonas Straube, Sieger des ersten Next Chef Award in 2016 und inzwischen Küchenchef im east Hotel und Restaurant Hamburg. Sein Tipp für die Teilnehmer: "Bleib deiner Linie treu, arbeite konzentriert und verlasse dich auf deine Fähigkeiten."

Die Teilnehmer/Innen in der Bildergalerie:

Next Chef Award : 18 Nachwuchsköche im Wettbewerb


Für einen der 8-köpfigen Jurymitglieder, Marco Müller, liegt der hohe Stellenwert des Nachwuchspreises klar auf der Hand: "Der Next Chef Award hat eine große Symbolik für die Branche. Wir als Köche und Gastronomen müssen beim Thema Nachwuchsförderung jetzt einfach aktiv werden. Immer weniger junge Menschen erlernen den Beruf, was ich als leidenschaftlicher Koch sehr schade finde. Ich möchte die Freude am Job weitergeben und junge Menschen motivieren, sich für Ihren Berufsstand einzusetzen", so Müller, 2-Sternekoch und Küchendirektor im Restaurant Rutz in Berlin.  

Die Jury:

Karheinz Hauser, 2 Sterne, Hotel Süllberg (Seven Seas), Hamburg

Rupert Kien, Director F&B Services, sea chefs Cruises Worldwide GmbH

Ralf Kroschel, Leiter Betriebsgastronomie Volkswagen, Wolfsburg

Thomas Martin, 2 Sterne, Hotel Louis C. Jacob (Jacobs Restaurant), Hamburg

Marco Müller, 2 Sterne, Rutz, Berlin

Christoph Rüffer, 2 Sterne, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten (Haerlin), Hamburg

Jonas Straube, Next Chef Award Sieger 2016, Küchenchef im east Hotel und Restaurant, Hamburg

Stefan Wilke, The Fontenay, Hamburg

Sechs der 18 Teilnehmer qualifizieren sich über drei Challenges (Vorrunden) hinweg für das große Live-Finale auf der INTERNORGA. Diese kochen dann am Montagnachmittag, 18. März 2019, um den begehrten Titel Next Chef 2019. Dem Erstplatzierten winkt ein eigenes Kochbuch im Gräfe und Unzer Verlag, während sich die Zweit- und Drittplatzierten über ein Profi-Küchengerät von Pacojet und kostbare Messer von KAI freuen können.

Wettbewerb vor Publikum

Challenges:

Samstag, 16. März 2019, 14.00 Uhr (Eingang Ost OG)
Sonntag, 17. März 2019, 14.00 Uhr (Eingang Ost OG)
Montag, 18. März 2019, 11.00 Uhr (Eingang Ost OG)

Finale:

Montag, 18. März 2019, 15.00 Uhr (Eingang Ost OG)



stats