ISS

Partnerschaft mit Vattenfall verlängert


ISS

Nach fünfjähriger Zusammenarbeit haben ISS und Vattenfall ihren Integrated Facility Services Vertrag bis Ende 2021 für die deutschen Standorte verlängert. 2014 hatte Vattenfall den Auftrag an ISS vergeben und damit auch die eigene Catering GmbH aufgelöst.

Ausgeführt wird der Vertrag von dem deutschen Tochterunternehmen ISS Energy Services. „Der Serviceauftrag von Vattenfall umfasst ein breites Spektrum an Dienstleistungen einschließlich Catering, Facility Services, Instandhaltung, Flächenmanagement, Support Services, Fuhrparkmanagement, Reinigungs- und Sicherheitsdienste“, erklärt Dr. Alexander Granderath, Country Manager von ISS Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass Vattenfall die Option zur Vertragsverlängerung genutzt hat und wir unsere Partnerschaft bis Ende 2021 fortführen werden. Wir sehen darin eine Bestätigung unserer geleisteten Arbeit. ISS Energy Services hat sein Profil als Partner für die Energiebranche weiter gestärkt.“ „Wir blicken auf fünf Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit mit der ISS zurück“, sagt Helge Rugor, Vice President Real Estate & Facility Management bei Vattenfall. 
Über ISS
Das Kürzel steht für International Service System. Das Dienstleistungsunternehmen mit dänischer Muttergesellschaft ist auf Gebäudemanagement spezialisiert und führt erfolgreich auch eine Sparte Catering mit 49,5 Mio. Euro Nettoumsatz (Vj. 48,8 Mio. €). Aktuelle Vertragszahl 45 im Businessmarkt. In 2018 wurde die die App „ISS Frisch“ mit neuen Funktionen wie etwa Meet an Eat, Bonusprogramm und Push-Nachrichten erweitert. Thomas Korn, Director Excellence Center Catering: „Wir setzen auf Catering 2.0 für New Way of Working.“




stats