KFC Deutschland

Videospot zum 50jährigen Jubiläum

KFC feiert im Werbespot 50 Jahre Präsenz in Deutschland.
KFC
KFC feiert im Werbespot 50 Jahre Präsenz in Deutschland.

Vor 50 Jahren eröffnete KFC das erste Restaurant in Deutschland. Zu diesem Jubiläum launcht die Marke einen TV-Spot, in dem sie Zuschauer auf eine Zeitreise durch die letzten fünf Jahrzehnte mitnimmt. Außerdem bekräftigt General Manager Marco Schepers, in den kommenden Jahren hierzulande auf 500 Units wachsen zu wollen.

Der Claim des Werbspots: "KFC – Jede Fahrt wert". Laut KFC zeigt sich auch der Gründer von KFC, Harland Sanders, erstmalig im deutschen Fernsehen. Der Colonel hat vor 75 Jahren mit seinen Rezepten, nach denen auch heute noch gekocht wird, den Grundstein für KFC gelegt.

„Unser Spot nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte von KFC in Deutschland – von der ersten Restauranteröffnung 1968 in Frankfurt am Main bis heute.“
Marco Schepers, General Manager KFC Deutschland

Zu sehen ist der Spot ab 17. Juli auf reichweitenstarken Sendern, in ausgesuchten, zielgruppenrelevanten digitalen Umfeldern und auf der KFC-Homepage. Entwickelt wurde der Clip von der Werbeagentur Ogilvy Düsseldorf. Die Produktion übernahm e+p films GmbH unter der Regie von Jan+ Raf Roosens. Kurze, sechssekündige BumperAds auf YouTube und mobile, lokal ausgesteuerte Werbemittel runden die Geburtstagskampagne ab.

KFC: Jubiläumsspot zum 50jährigen Bestehen in Deutschland



Gleichzeitig bewirbt der Spot den exklusiven Birthday Bucket im Retro-Look, der zum Jubiläum in allen Restaurants bis 10. September für 9,99 € erhältlich ist.  Inhalt des Buckets sind sechs Hot Wings, vier Filet Bites sowie vier Crispys. Dazu erhalten Gäste einen extra-großen Pommes Bucket.

Über KFC in Deutschland
KFC ist eine Tochtergesellschaft von Yum! Brands (weitere Marken: Taco Bell, Pizza Hut). Ihren Anfang nahm KFC mit dem Koch Colonel Harland Sanders, der vor über 75 Jahren ein „finger lickin´good“ Rezept kreierte, das laut Unternehmen heute noch benutzt wird. Weltweit ist KFC mit mehr als 20.000 Restaurants in über 125 Ländern vertreten. In Deutschland ist KFC seit 1968. Laut foodservice Top 100-Ranking erwirtschaftete das Unternehmen 2017 einen Nettoumsatz von 243,7 Millionen € (+10%) in 161 Units. Inzwischen werden 100 Prozent der deutschen KFC Restaurants von Franchisepartnern geführt. Mit diesem Konzept will die Marke in Deutschland in den nächsten Jahren auf 500 Units und eine Milliarde Umsatz wachsen.

Zahl der deutschen Standorte soll auf 500 wachsen

„Der Spot zeigt wie Fans seit fünf Jahrzehnten gemeinsam erwartungsvoll und voller Vorfreude zu KFC fahren und wie sie den besonderen Spirit von KFC feiern. Und die Entfernung zu unseren Restaurants nimmt für die Fans immer weiter ab. Mittlerweile gibt es 166 Restaurants und wir möchten die Anzahl in den kommenden Jahren auf 500 steigern,“ erklärt Marco Schepers, General Manager KFC Deutschland.

stats