Online-Umfrage

Mehr Nachhaltigkeit an Kitas und Schulen

Das Schulessen soll nachhaltiger werden.
Thomas Fedra
Das Schulessen soll nachhaltiger werden.

Die Anforderungen an das Mittagsangebot in Kitas und Schulen sind in den letzten Jahren stetig gestiegen: Es sollte nicht nur schmackhaft und ausgewogen, sondern auch nachhaltig und attraktiv beim Abgabepreis sein. Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern ruft deshalb Anbieter in der Kita- und Schulverpflegung zur Teilnahme an einer Online-Befragung auf. Hier geht es direkt zur Umfrage.

Das erklärte Ziel der Befragung mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit, die sich bundesweit an alle Speisenanbieter in der Kita- und Schulverpflegung wendet, ist die Optimierung der Versorgung von Kindern und Schulen. Als zusätzliche Faktoren spielen deshalb auch Vielfalt und Gesundheitsförderung eine wesentliche Rolle, erschweren aber vielen Anbieten ein wirtschaftliches Arbeiten.

Optimierung der Speisenqualität

Um sie bei dieser verantwortungsvollen und herausfordernden Aufgabe im täglichen Geschäft künftig noch besser zu unterstützen, hat die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) in den Fokus der aktuellen Online-Befragung mit dem Schwerpunkt „Nachhaltigkeit“ Kriterien wie Speiseplangestaltung und Beschaffung/Einkauf sowie die Akzeptanz des Themas Nachhaltigkeit im Verpflegungsalltag gestellt. Ergänzend sind Aspekte zur Kommunikation zwischen Speisenanbietern und Kitas bzw. Schulen zu beantworten.

Aus den Befragungsergebnissen leitet die Vernetzungsstelle anschließend Empfehlungen ab, die das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche insgesamt gesundheitsförderlicher und nachhaltiger gestalten sollen, ganz gleich, welche Form der Speisenzubereitung gewählt wird und ob das Essen eigene oder externe Küchen beziehungsweise Cateringbetriebe herstellen. 

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert und ist Teil des Nationalen Aktionsplans IN FORM.

Die Umfrage läuft seit Anfang des Monats und ist noch bis Ende November geplant.

Der Zugang zur Befragung erfolgt über diesen Link sowie über die Homepage der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern am Kompetenzzentrum für Ernährung.

stats