Kliniken / Heime

Personalbeschaffung wird immer schwieriger

Es wird immer schwieriger, Küchenmitarbeiter zu finden.
Thomas Fedra
Es wird immer schwieriger, Küchenmitarbeiter zu finden.

Nur jeder fünfte Küchenleiter in Kliniken und Heimen hat keine Probleme beim Akquirieren von Personal. Dies ergab eine exklusive Umfrage der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis in Kooperation mit der Münchner Einkaufsgenossenschaft PEG. War of Talents beginnt

Geld allein zieht nicht

Obwohl mittlerweile 77 Prozent der Befragten mehr als den gesetzlichen Mindestlohn zahlen, ist das Problem weiter akut. Fast jeder zweite Verantwortliche will auch deshalb das Arbeitsumfelde für seine Mitarbeiter verbessern. Denn Geld macht nicht zufrieden, wenn der Arbeitsplatz dauerhaft Rückenbeschwerden verursacht.

In Zukunft, so das Credo der Umfrage, werden sich die Einrichtungen bei den Bewerbern „bewerben“ müssen. Der War of Talents sei keine Zukunftsvision mehr. Verschärfend kommt hinzu, dass das Durchschnittsalter des vorhandenen Personals immer höher wird. Es liegt bei den befragten Einrichtungen im Durchschnitt bei 45,7 Jahren.


Personalbeschaffung ist damit die Top-Herausforderung der Branche, gefolgt von einer veränderten Arbeitszeitenregelung. Schließlich wollen die neuen Mitarbeiter flexibler arbeiten als früher. Innovative Arbeitszeitmodelle sind gefragter denn je.



stats