L & D

Stolzer Rekord

Die Geschäftsführer von L&D: Jürgen und Phillip Preuß.
L & D – Fotograf Hardy Welsch
Die Geschäftsführer von L&D: Jürgen und Phillip Preuß.

2019 war ein ganz besonderes Jahr für den Top-Caterer L & D. Nicht nur war es das umsatzstärkste Jahr überhaupt, sondern konnte L & D zum ersten Mal in der gesamten Firmengeschichte 15 Betriebsrestaurants gewinnen.

Das ist ein stolzer Rekord: 12 Betriebsneueröffnungen, 3 Vertragsverlängerungen gab es noch nie für den Catering-Spezialisten L & D. Nicht nur die Neukunden, sondern auch langjährige Vertragspartner konnten überzeugt werden. Leider nennt der Caterer (Umsatz 2018: 60 Mio. €) keine aktuellen Umsatzzahlen.
"Unsere trendbewusste und innovative gastronomische Dienstleistung kommt gut bei den Kunden an und spricht sich herum. Dies gilt ebenso für unsere persönliche Ansprech- und Erreichbarkeit, unsere Verlässlichkeit sowie den Fokus, den wir auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden richten – all dies lässt nicht daran zweifeln, dass wir auch im Jahr 2020 ein zuverlässiger Partner in Sachen Betriebsgastronomie, Schul- und Eventcatering sein werden", sagt Jürgen Preuß, Geschäftsführer von L & D zuversichtlich.

Nachhaltigkeit im Fokus

Nachhaltiges Handeln ist fest in der L & D Firmenphilosophie verankert und fließt in alle Bereichen des Unternehmens ein. Beginnend beim Wareneinkauf, über Plastik- und Müllvermeidung bis hin zur Wertschätzung der Mitarbeiter für ein nachhaltiges Arbeitsverhältnis.

Durch Kooperationen mit vielen nachhaltigen Projekten konnte letztes Jahr eine messbar große Menge Abfall vermieden, sparsamer mit Wasser umgegangen und viele Materialien recyclet werden. Durch den Einsatz vom L & D Mehrwegglas, Umstellung auf biologisch abbaubare Einwegmaterialien und Abschaffung von zum Beispiel Strohhalmen konnte der Plastikverbrauch letztes Jahr bereits um ca. 35 Prozent gesenkt werden.

Gemeinsam gegen Foodwaste

Unter anderem durch die Kooperation mit dem nachhaltigen Großhändler Querfeld konnten insgesamt 2.929 Kilo "krummes" Bio-Obst und -Gemüse vor der Tonne gerettet werden, bei steigender Warenqualität. Damit nicht genug: Als Mitglied des gemeinnützigen Vereins "United Against Waste" engagiert sich L & D gegen Lebensmittelverschwendung und stellt einen von insgesamt vier Modellbetrieben in der Gemeinschaftsverpflegung für das Bundesprojekt "Zu Gut für die Tonne", gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Umweltschutz, nachhaltiges Handeln und vor allem der Kampf gegen Lebensmittelverschwendung sind ein Prozess bei L & D, der stets optimiert und auch 2020 weiterhin im Fokus stehen wird.
Über L & D
Der Caterer und Dienstleister mit Sitz im Innovationspark Rheinland ist ein bundesweit tätiges Familienunternehmen. Unter der Geschäftsführung von Jürgen und Phillip Preuß in dritter Generation versorgen rund 1.200 Mitarbeiter rund 100 Betriebsrestaurants sowie 84 Schulen und Mensen. Hinzu kommen die Sparten Event- sowie Freizeit-, Sport- und Messecatering. Zur Firmenphilosopohie gehören Regionalität, Tierwohl und Nachhaltigkeit. L & D verbindet eine langjährige Kooperation mit Camst, einem der führenden italienischen Caterer und Betriebsgastronomen aus Bologna, Italien. Im aktuellen gv-praxis-Ranking der deutschen Contract-Caterer rangiert L & D auf Platz 14 mit einem Nettoumsatz von 60 Mio. Euro in 2018.

stats