Lavazza Kalender 2019

Positiver Blick auf die Welt

Kunstinstallation in Gomez, Thailand.
Lavazza/ Ami Vitale
Kunstinstallation in Gomez, Thailand.

In seiner 27. Auflage widmet sich der Lavazza Kalender dem Thema Natur. Die renommierte Fotografin Ami Vitale reiste für die neue Version zu Naturkunstinstallationen auf der ganzen Welt. Das Motto: Good to Earth.

Von den Schweizer Alpen über die Wüste Marokkos bis hin zu einer Kaffeeplantage in Kolumbien - die Motive des Lavazza Kalenders 2019 erzählen, laut dem Unternehmen, Geschichten über vorbildliches Handeln und ökologische Erneuerung. Im Zentrum der Arbeit stehen Kunstinstallationen, die mit ihrer Umgebung eine Einheit bilden.

So fotografierte die Fotografin Ami Vitale, sechsfache Gewinnerin des World Press Photos, unter anderem eine geotextile Decke, die das Abschmelzen des Rhonegletschers im schweizerischen Hula verhindern soll, sowie das Gemälde eines junge Mädchens im kolumbischen Saype, welches mit seinen Händen symbolisch einen Kaffeestrauch schützt.

Lavazza Kalender 2019: Natur und Kunst




Zudem lädt Lavazza Interessierte dazu ein, sich auf Instagram an der "Good to Earth"-Mission zu beteiligen. Bis zum 31. Januar 2019 läuft die Aktion, an der jeder durch das Posten eines eigenen Fotos, welches mit dem Hashtag #goodtoearth versehen wird, teilnehmen kann. Das Ziel ist die Schaffung eines virtuellen Fotoarchivs, das weitere nachhaltige Initiativen der Öffentlichkeit bekannt macht.

Seit 1993 produziert der italienische Kaffeespezialist Lavazza einen Kalender, der jedes Jahr unter einem anderen Motto steht. Bekannte Fotografen, wie Helmut Newton und Annie Leibovitz, und Prominente, wie der ehemalige Tennisspieler Andre Agassi und der Schauspieler Jeremey Renner, haben sich bereits daran beteiligt. In den letzten Jahren rückte das Unternehmen mehr und mehr unsere Umwelt und den Planeten in den Fokus seiner Publikation.

stats