Leaders Club Award (1)

Bewusstes Chaos in Bar Shuka

Die Speisen und Aromen Tel Avivs, arabische Gerichte und kulinarische Moden aus aller Welt treffen auf regionale Zutaten.
Steve Herud
Die Speisen und Aromen Tel Avivs, arabische Gerichte und kulinarische Moden aus aller Welt treffen auf regionale Zutaten.

Sechs Gastronomiekonzepte sind auch in diesem Jahr für den Leaders Club Award nominiert. Die Verleihung der Plamen in Gold, Silber und Bronze findet am 24. Oktober 2019 im Europa-Park, Rust, statt. Wir stellen die Anwärter auf den Award vor. Das Bar Shuka aus Frankfurt am Main macht den Anfang der Reihe.

Leaders Club Award: Die Nominierten für die begehrten Palmen



Frisch gebackenes Pitabrot und Jerusalem-Kebab mit Grüner Soße aus Mittelmeer-Kräutern und Za'atar von den Bergen – dieses Chaos ist von den Machern so gewollt. Das Bar Shuka von James und David Ardinast soll die nahöstliche Lebensfreude und das Gewusel orientalischer Märkte, der Shuks, ins Frankfurter Bahnhofsviertel bringen. "Vielfältig, unkonventionell und voller Brüche hält das Restaurant seiner Nachbarschaft, in der Banker, Hipster und Junkies eine meist friedliche Ko-Existenz pflegen, den Spiegel vor: eine Einladung zum ausgelassenen Mit- und Durcheinander der Kulturen", beschreibt der Leaders Club Deutschland das Restaurant.

Die Speisen und Aromen Tel Avivs, arabische Gerichte und kulinarische Moden aus aller Welt treffen im Bar Shuka auf regionale Zutaten. Akzente setzt die jiddische Tradition, wie sie den Ardinast-Brüdern seit Kindertagen aus der Küche ihrer Großeltern vertraut ist. Entwickelt wurden die Gerichte von Küchenchef Stephan Kaiser gemeinsam mit dem israelischen Spitzenkoch und Gastronomen Yossi "Papi" Elad. Das Motto: "All you need is Chuzpe. Je bunter desto besser".

Das Restaurant bietet Platz für 90 Personen, der Innenhof für weitere 60 Gäste. Als Geheimtipp gilt die Shuka Bar, deren Eingang sich hinter einem schweren Vorhang verbirgt. Das Speakeasy mit schummrigem Licht, Lampen im Bondage-Stil und einer massiven Holzbar greift eines der Lieblingsthemen der Ardinasts auf: die Welt der Gangs und Mafiosi im Amerika der Zwanzigerjahre. Die Brüder betreiben im Frankfurter Bahnhofsviertel zudem das Maxie Eisen und das Stanley Diamond.

Leaders Club Award
Das Netzwerk gastronomiebegeisterter Menschen und Unternehmen Leaders Club verleiht seit 2002 jährlich den Leaders Club Award an neue Gastronomie-Konzepte, die das Potenzial zum Trend haben. Ziel ist, die Innovation innerhalb der Branche zu befördern.


stats