Leaders Club International

Glorious Bastards holt die Goldene Palme

Gruppenfoto mit allen Nominierten und Preisträgern.
Annette Weiske
Gruppenfoto mit allen Nominierten und Preisträgern.

Österreich hatte die Nase vorne: Heiner Raschhofer machte mit seinem "Glorious Bastards"-Konzept den ersten Platz beim Leaders Club International Award. Dem Österreicher wurde die Goldene Palme bei der Preisverleihung im Europa-Park in Rust überreicht.

Was der Mann mit den langen dunklen Haaren anfasst, gelingt. Als gelernter Hotelfachmann wurde ihm das Business irgendwann zu langweilig. Heiner Raschhofer entschied sich, Regisseur zu werden. Seine unbändige Kreativität setzt er mittlerweile wieder in der Gastronomie ein - am kommenden Montag eröffnet Raschhofer mit seinem Team sein drittes "Glorious Bastards"-Restaurant in Innsbruck. 26,4 Millionen Euro setzte seine Unternehmensgruppe im Jahr 2018 um.

Der gebürtige Salzburger stammt ursprünglich aus einer Hotelfamilie. Seine urigen Lokale mit Wohlfühlfaktor sind Ganztags-Konzepte. Raschhofer setzt bei allem, was er tut auf extrem hohe Quälitätsstandards und versucht, vieles aus dem regionalen Einzugsbereich zu verarbeiten. So bezieht er sein Fleisch ausschließlich von lokalen Bauern. Die Rinderstücke werden in den Restaurants sichtbar für die Gäste mindestens 28 Tage gereift. An jedem Stück Fleisch hängt ein Zettel mit den genauen Herkunftsdaten und den Namen des Bauern. Authentizität - die betreibt der Gastronom mit großer Leidenschaft. Manchmal auch zum Bedauern seiner Crew. "Ab und an schieße ich mit meinen Vorstellungen über das Ziel hinaus", gibt er zu. "Aber mein Küchenchef Mario holt mich dann ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück", schmunzelt Raschhofer. Der Erfolg gibt ihm recht - Raschhofers Restaurants sind mit ihrer "The Butcher, The Baker und The Brewer"-Aufteilung absolut unique. Das Publikum nimmt dieses Konzept freudig an und strömt in die Läden.

Plätze zwei und drei

Die Silberne Palme ging an ein ungewöhnliches italienisches Konzept aus der Ukraine: Italian Edition. Die Brozene Palme erhielt Boulom aus Frankreich, eine Mischung aus Konditorei und Buffetrestaurant auf hohem Niveau. Abstimmen durften die Gäste des Leaders Club Awards live während des Events im Europa-Park.

Glorious Bastards, Innsbruck: Aus Soulkitchen wird Glorious Bastards



Die Gewinner des Awards gingen im vergangenen Jahr aus den sieben landesweiten Entscheiden als Sieger hervor und qualifizierten sich somit für die Abstimmung auf internationaler Ebene.

Heute Abend findet der Leaders Club Award 2019 (Deutschland/Österreich) ebenfalls im Europa-Park statt.


stats