+ Lieferando

Gewerkschaft protestiert vor Geschäftszentrale

Lieferando-Fahrer: Gewerkschaft und Konzern streiten über Löhne.
IMAGO / Michael Gstettenbauer
Lieferando-Fahrer: Gewerkschaft und Konzern streiten über Löhne.

Zum Jahreswechsel hat der größte deutsche Lieferdienst Lieferando die Löhne seiner Kuriere erhöht und die Fahrer mit mehr Equipment ausgestattet. Doch die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) fordert weitere Verbesserungen für die Beschäftigten beim Essenslieferdienst Lieferando - und hat deshalb vor der Berliner Zentrale des Mutterkonzerns Just Eat Takeaway.com protestiert.

Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten einen Stundenlohn von 15 Euro sowie die Abschaffung des Bon

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats