+ Lieferando | Schattenwebseiten

"Gefahr eines Verdrängungsmissbrauchs"

Lieferando sorgt mit sogenannten Schattenwebseiten derzeit für Ärger bei seinen Partnern.
imago images/Arnulf Hettrich, imago images/Arnulf Hettrich
Lieferando sorgt mit sogenannten Schattenwebseiten derzeit für Ärger bei seinen Partnern.

Lieferando sorgt derzeit mit seinem Geschäftsmodell für Ärger bei seinen Restaurant-Partnern. Laut aktuellen Recherchen der ARD soll das Unternhehmen allein in Deutschland bis zu 50.000 sogenannte Schattenwebseiten betreiben. Ist das juristisch anfechtbar? Der Kartellrechtsexperte Dr. Michael Holzhäuser schätzt die Situation für FOOD SERVICE ein.

Lieferando sorgt derzeit mit seinem Geschäftsmodell für Ärger bei seinen Restaurant-Partnern. Laut aktuellen Recherchen der ARD

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats