LSG Group

Krise trifft Kerngeschäft weiter hart

Die LSG spürt weiterhin die Auswirkungen der Coronakrise. Zuletzt wurden 55 Prozent weniger Mahlzeiten produziert als vor der Krise.
LSG Group
Die LSG spürt weiterhin die Auswirkungen der Coronakrise. Zuletzt wurden 55 Prozent weniger Mahlzeiten produziert als vor der Krise.

Die LSG Group spürt auch im ersten Quartal 2021 die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Reisebranche. Die Umsatzerlöse des Unternehmens sanken durch den Rückgang der Passagierzahlen bei den Airline-Kunden weltweit und die geringere Zahl der Langstreckenflüge um 71 Prozent auf 194 Mio. Euro (Vorjahr: 660 Mio. EUR). Ohne Berücksichtigung des Ende 2020 veräußerten Europageschäfts bedeutet das ein Minus von 58 Prozent.

"Wir haben an striktem Kostenmanagement festgehalten und unsere Liquidität gesichert, aber gleichzeitig neue Strategien entwickelt und uns organi

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats