McDonald's

Bestellen geht bald auch per App

Bis Ende 2019 sollen rund 900 McDonald's-Units in Deutschland den neuen App-Service anbieten.
McDonald's (Screenshot)
Bis Ende 2019 sollen rund 900 McDonald's-Units in Deutschland den neuen App-Service anbieten.

Bei McDonald's sollen Kunden auch in Deutschland schon bald per App bestellen und bezahlen können. Das Angebot soll im nächsten Jahr in der Bundesrepublik an 900 Standorten der Kette starten.

  

Nachdem die Burgerkette McDonald's bereits in den USA eine App gelauncht hat, mit welcher Kunden sowohl Bestellungen aufgeben als auch bezahlen können, soll der Service nun auch im nächsten Jahr in Deutschland eingeführt werden. Die Rede ist von 900 Units in der Bundesrepublik, die den App-Dienst anbieten sollen. 

Bei der Präsentation des Systems sagte Deutschland-Chef Holger Beeck: "Wir glauben, dass 2021 jeder fünfte Gast digital sein wird." Die Kette will mit der App nicht nur die Serviceleistung verbessern, sondern auch neue Kunden gewinnen.

Kein Schlangestehen

McDonald's will das Schlangestehen durch die App abschaffen, dazu sollen die Kunden ihr Essen vom Tisch aus  bestellen können. Mitarbeiter bringen das Essen an den Platz. "Die Kasse ist eher ein Arbeitsplatz der Vergangenheit", erklärt Digital-Chef Nicolas von Sobbe. Abschaffen wolle man die Kassen perspektivisch allerdings nicht: "Zwang bei Gästen geht nicht."

Nachdem die Kunden die App von McDonald's heruntergeladen haben, müssen sie ihre Daten hinterlegen. Im Restaurant angekommen, können die Kunden zunächst zwischen Bar-Zahlung oder Kreditzahlung wählen. Apple-Pay und Google-Pay sollen perspektivisch dazu kommen.

In USA längst Standard

Mobiles Bestellen und Bezahlen zählt in den USA bei McDonald's, Starbucks und Co längst zum Standard. In Deutschland setzt sich die Technik bislang nur langsam durch: Bestell-Apps mit Zahlfunktion nutzen derzeit vor allem Lieferservice.

McDonald's Deutschland verbreitet zudem ab jetzt vorweihnachtliche Stimmung: Das McDonald's Monopoly-Gewinnspiel steht diesem Jahr unter dem Motto "Das wird ein Fest". Vom 15. November bis zum 02. Januar 2019 heißt es in den Units: Sticker abziehen, sammeln und Daumen drücken. Die Sticker befinden sich, wie auch in den vergangenen Jahrean, auf den Verpackungen vieler Produkte – unter anderem auf dem Kampagnen-Burger Double Monopoly Bacon oder den beliebten Shrimps.

stats