McDonald’s Deutschland

Hilfe für lokale Tafeln

McDonald’s Deutschland spendet Lebensmittel an lokale Tafeln.
McDonald's Deutschland
McDonald’s Deutschland spendet Lebensmittel an lokale Tafeln.

Die derzeitige Situation stellt auch die Versorgung von Bedürftigen vor große Herausforderungen. McDonald’s will unterstützen und spendet nach eigenen Angaben Lebensmittel aus den eigenen Beständen an Niederlassungen der deutschen Tafeln.

McDonald’s Deutschland spendet ab sofort gemeinsam mit seinem Logistikdienstleister Havi Logistics GmbH Lebensmittel an Niederlassungen der deutschen Tafeln, unter anderem an Standorten in Baden-Württemberg, im Landkreis München und in Potsdam. Zu den Nahrungsmitteln, welche die Tafeln beziehen können, zählen etwa. Bio-Milch, Cheddar-Käse und die für die Frühstücksprodukte genutzten Freilandeier.

"Um die Lebensmittel bedarfsgerecht auszugeben, steht die Havi mit den jeweiligen Einrichtungen in Kontakt und vereinbart individuell welche Produkte in welcher Menge benötigt werden", heißt es in einer Mitteilung von McDonald's.

Rohwaren für 1.500 Restaurants

Die gelagerten Rohwaren seien ursprünglich für eine Lieferung an die deutschlandweit knapp 1.500 McDonald’s Restaurants gedacht gewesen, werden jedoch aufgrund der aktuell eingeschränkten Geschäftstätigkeit nicht im gewöhnlichen Umfang abgerufen.

"Wir haben Rohwaren von hoher Qualität, die wir aktuell nicht nutzen können. Gleichzeitig werden Nahrungsmittel anderswo dringend benötigt", so Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender von McDonald’s Deutschland. "Wir hoffen, dass wir mit dieser Spende an der richtigen Stelle helfen."


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats