McDonald's Österreich

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018

Tischservice und Delivery sorgen 2018 für positive Zahlen bei McDonald's Österreich.
Christian Husar
Tischservice und Delivery sorgen 2018 für positive Zahlen bei McDonald's Österreich.

Rund 674 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftete McDonald's Österreich im vergangenen Jahr. Dies enspricht einem Plus von 8 Prozent. Für das Ergebnis macht das Unternehmen unter anderem die Wiedereinführung des McMenü's verantwortlich.

Das erste Geschäftsjahr unter der neuen Managing Direktorin Isabelle Kuster endete damit mit einem neuen Rekordergebnis. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 52 Mio. Euro. Laut McDonald's Österreich hat das erfolgreiche Abschneiden verschiedene Gründe, unter anderem die Einführung von Delivery und Tischservice sowie die Wiedereinführung des McMenüs und der Bonusclub myMcDonald's.

Auch im kommenden Jahr will die Marke, zu der in Österreich 45 Franchisenehmer und 9.600 Mitarbeiter gehören, das Kundenerlebnis weiter verbessern. So soll der Tischservice 2019 auf alle 194 McDonald's-Restaurants ausgeweitet werden. Und auch der Lieferservice, der bisher nur in Wien, Graz, Linz und Wiener Neustadt nutzbar ist, wird auf zusätzliche Städte erweitert.

Produktneuheiten

Zusätzlich nimmt das Unternehmen neue Produkte in sein Portfolio auf. Neben einem Relaunch des Veggie-Sortiments wird es auch neue Burger im Premium-Sortiment geben. Die insgesamt 178 McCafés bieten ab diesem Jahr zudem Croissants, Apfel-Gitter und Topfengolatschen an.

Nachhaltigkeits-Initiative

Gleichzeitig launcht McDonald's Österreich die weltweite Nachhaltigkeits-Initiative „Scale for Good“ mit. Ziel ist es, die Größe des Unternehmens zu nutzen, positive Entwicklungen in den Bereichen Regionalität, Umweltschutz, Familie und Gesellschaft weiter voranzutreiben. In diesem Zusammenhang wird im Frühjahr 2019 der mittlerweile vierte Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens erscheinen.

stats