Mercedes Platz Berlin

Neuer Hotspot mit 20 Restaurants

Mit einer großen Eröffnungsfeier wurde der Mercedes-Platz am vergangenen Samstag eingeweiht.
Mercedes Platz
Mit einer großen Eröffnungsfeier wurde der Mercedes-Platz am vergangenen Samstag eingeweiht.

Knapp acht Jahre, nachdem auf dem ehemaligen Gelände des Ostgüterbahnhofs die Mercedes-Benz-Arena eröffnet wurde, erstrahlt auch der Platz davor in neuem Glanz. Mit einer Gesamtfläche von knapp 20.500 Quadratmetern und 61.000 Tonnen verbautem Beton ist der Mercedes Platz ein Ort der Superlative.

 

Im Stile eines amerikanischen Vergnügungsviertels sind in den vier Gebäudekomplexen über 20 Restaurants, Bars und Cafés, zwei Hotels, ein Kino mit 1.700 Plätzen, eine Bowlingbahn mit 28 Bahnen sowie die Verti Music Hall mit 4.350 Plätzen untergebracht. Außerdem stehen 10.000 Quadratmeter Büroflächen zur Verfügung. Rund drei Viertel der Angebote waren zum offiziellen Eröffnungstermin am 13. Oktober bereits fertig.

Über einen 6.500 Quadratmeter großen öffentlichen Platz, der mit Wasserfontänen und Platanen dekoriert ist, sind die Gebäude miteinander verbunden. Von hier haben die Besucher einen guten Überblick über das Angebot und können sich zum Beispiel für eines der vielen Restaurants entscheiden.

Für Burger-Hungrige stehen die Better-Burger-Konzepte Five Guys und Hans im Glück bereit, während die Fast-Casual-Konzepte coa und dean&david sich an ein gesundheitsbewussteres Publikum richten. Pizza und Pasta gibt es bei L'Osteria, Cocktails und kalifornisch-mexikanische Küche bei Sausalitos und Steak und Ripppchen bei Tony Roma's. Abgerundet wird das kulinarische Angebot durch die Fullservice-Restaurants Alex und Loretta an der Spree. Für die Alex-Betreiber ist der Standort am Mercedes-Platz bereits das 40. Restaurant in Deutschland.

Mercedes-Platz Berlin: Feuerwerk zur Eröffnung




Betreiber des Mercedes Platzes ist die Anschutz Entertainment GmbH (AEG), die auch für die Mercedes-Benz-Arena verantwortlich ist. Sie hat in den Umbau der Mercedes Platzes, der Teil des neuen Stadtquartiers an der Spree ist, rund 200 Mio. Euro investiert. In unmittelbarer Nähe befindet sich die East Side Gallery, eine Open-Air-Galerie auf dem längsten noch erhaltenen Teilstück der Berliner Mauer. Ende Oktober eröffnet hier auch das Einkaufszentrum East Side Mall mit über 120 Läden.

stats