Gastro Award

Nachhaltigkeits-Preis für Bunte Burger

Ulrich Glemnitz und Dr. Mario Binder, Gründer & Geschäftsführer Bunte Burger. 2015 startete das bio-vegane Burger-Konzept in Köln.
Jan Voth
Ulrich Glemnitz und Dr. Mario Binder, Gründer & Geschäftsführer Bunte Burger. 2015 startete das bio-vegane Burger-Konzept in Köln.

Das Kölner bio-vegane Restaurant Bunte Burger gewinnt den Nachhaltigkeits-Preis. Bereits zum zweiten Mal hat das Großhandelsunternehmen Metro den Preis für nachhaltige Gastronomie ausgelobt. Das konsequent grüne Konzept des fleischlosen Burger-Ladens konnte in den letzten Wochen sowohl die Experten-Jury als auch Interessierte in einer offenen Online-Abstimmung überzeugen. Die Auszeichnung fand digital im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages statt.

2015 eröffneten Ulrich Glemnitz und Dr. Mario Binder in Köln Bunte Burger – das nach eigenen Angaben erste deutsche bio-vegane Burger-Restaurant. Seitdem sparen sie CO2 ein, vor allem weil sie ausschließlich pflanzliche Produkte verwenden. Aber auch das restliche Gastro-Konzept, wie unter anderem Mobiliar, Stromversorgung und Abfallsystem, ist ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. "Die Auszeichnung ist eine tolle Bestätigung für unseren Weg. Es gibt einen Wandel zu mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie und wir wollen mit unserem Betrieb auch in Zukunft Vorreiter bleiben", freut sich Ulrich Glemnitz.
 

Digitale Preisverleihung

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation fand der 13. Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf als Hybridveranstaltung statt. Auch die Preisverleihung des Metro-Preises für nachhaltige Gastronomie 2020 erfolgte mit digitalen Live-Schaltungen zu den Finalisten sowie zu weiteren Gästen. Ein Live-Publikum vor Ort gab es nicht, dafür einen Zuschauer-Live-Stream. Die drei Finalisten hatten ihr Konzept im Vorhinein auf der Website der Metro vorgestellt – mit einem Textporträt und einem Video. Alle Interessierten konnten vom 13. bis zum 27. November 2020 in einem Online-Voting abstimmen und ihren Favoriten damit unterstützen. Die endgültige Platzierung ergab sich zusammen mit dem Votum der Experten-Jury aus der Vorrunde.
 

Floris Catering auf Platz 2

Auf den Rängen 2 und 3 landeten Floris Catering aus Berlin und die Betriebsgastronomie der MAN Energy Solutions National & Renk AG aus Augsburg. Die Finalisten freuen sich über Metro Einkaufsgutscheine im Wert von 2.000, 1.000 bzw. 500 Euro. Dazu erhalten Bunte Burger als Erstplatzierte eine 360-Grad-Gastronomie-Beratung durch Metro-Experten. So sollen vorhandene Möglichkeiten noch besser ausgeschöpft und mögliche Potenziale gefunden werden. "Die Bewerber um den Metro-Preis für nachhaltige Gastronomie zeigen alle großes Engagement und viel Kreativität, wenn es darum geht, grüne Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Sie wollen etwas verändern und dabei möchte Metro mit dem Preis unterstützen, indem wir das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus rücken", erläutert Volker Schlinge, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Metro Deutschland.
 
Metro-Preis für nachhaltige Gastronomie
Mit der Auszeichnung will der Metro Konzern grünen Gastro-Initiativen, die Umwelt und Klima schonen, eine Bühne bieten. Gleichzeitig soll die Auszeichnung Gastronomen anspornen und inspirieren nachhaltige Projekte zu starten, weiterzuentwickeln und zu verbessern. Daher steht für die Auszeichnung nicht die Perfektion des Konzepts im Mittelpunkt, sondern die Leidenschaft, mit der es umgesetzt wird. Vor der Finalrunde hatte die Experten-Jury ihr Votum abgegeben. Zur Jury gehören Ingrid Hartges, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga), Christian Krüger, ehemaliger Sternekoch und heute Leiter HoReCa bei Metro Deutschland, Stefanie Hiekmann, Food- und Gastrojournalistin, Ann-Kathrin Wohlrab und Mauritz Schröder, Inhaber von DingsDums Dumplings aus Berlin und die ersten Gewinner des Metro-Preises für nachhaltige Gastronomie, Dr. Florian Wecker, Vorstandsmitglied der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreise e.V., Andrea Weber, Director Corporate Responsibility bei Metro AG, und Clément Tischer, Programmdirektor bei NX-Food.

 

stats