+ Dehoga Saarland | Gerichtsbeschluss

Gastgewerbe-Schließung muss neu bewertet werden

Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat eine wesentliche Vorschrift zur Beschränkung des Einzelhandels vorläufig außer Vollzug gesetzt.
IMAGO / Ralph Peters
Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat eine wesentliche Vorschrift zur Beschränkung des Einzelhandels vorläufig außer Vollzug gesetzt.

Die Forderung des Verbands stützt sich auf einen aktuellen Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Saarland der Teile der saarländischen Corona-Verordnung außer Kraft setzt und die derzeitige Beurteilung der Verhältnismäßigkeit von Grundrechtseinschränkungen bemängelt.

Die Forderung des Verbands stützt sich auf einen aktuellen Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Saarland der Teile der saarländische

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats