Nach Vorstoß in UK

Foodwatch fordert eingeschränkte Junkfood-Werbung

Wenn es nach Foodwatch geht, soll es in Deutschland vor 21 Uhr keine TV-Werbung für Junk Food geben.
IMAGO / Addictive Stock
Wenn es nach Foodwatch geht, soll es in Deutschland vor 21 Uhr keine TV-Werbung für Junk Food geben.

Großbritannien wird Werbung für stark zuckerhaltige Lebensmittel massiv einschränken. Geht es nach Foodwatch, so droht der Werbeindustrie hierzulande bald ein ähnliches Szenario wie in Großbritannien. In einer Stellungnahme fordert die Verbraucherorganisation die Bundesregierung dazu auf, sich an dem Vorstoß Großbritanniens ein Beispiel nehmen.

Die britische Regierung hatte am Donnerstag angekündigt, ihren Kampf gegen Fettleibigkeit bei Kindern zu verschärfen und im Zuge des

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats