Netzwerk Culinaria

Hygiene-Management per Smartphone-App

Mit der neuen App können in Großküchen Geräte verschiedener Hersteller hygienetechnisch überwacht werden.
Netzwerk Culinaria
Mit der neuen App können in Großküchen Geräte verschiedener Hersteller hygienetechnisch überwacht werden.

Netzwerk Culinaria vereinfacht das Hygiene-Management in Großküchen mit einer geräteübergreifenden mobilen Applikation. Damit können verschiedene Geräte in Großküchen gleichzeitig per Smartphone oder Tablet überwacht werden, uabhängig davon, welcher Hersteller das Gerät geliefert hat.

Das Digital-Tool, das das Netzwerk gemeinsam mit mehreren Herstellern Ende Februar vorgestellt hat, schließt alle Küchenbereiche mit ein: Thermik, Speisenausgabe, Spülen, Kühlen, Tiefkühlen, Lager sowie die Zubereitung von Heißgetränken.

Gemeinsam für einfachere Prozesse

Zur Verfügung gestellt wird die Plattform von Nerzwerkmitglied und Digital-Dienstleister Awenko. An der Entwicklung beteiligt waren Praktiker und Planer aus dem Netzwerk wie das Deutsche Studentenwerk, der Arbeitskreis Gemeinschaftsverpflegung Köln und der Verband der Küchenleitung (VKK). In der Coesfelder Schulungsküche von Netzwerk Culinaria wurde die geräteübergreifende Cockpit-Lösung getestet. Einbezogen wurden die Hersteller Meiko, Hupfer, MKN, Cool Compact, Melitta Professional, Awenko und Viessmann.
„Köche oder Hygieneverantwortliche rufen mit der Cockpit-App nur noch diese eine auf, um HACCP-relevante Informationen zu managen – und nicht eine für das Kochen, eine für das Tiefkühlen, für das Spülen usw.“
Thomas B. Hertach, Leiter Netzwerk Culinaria

Netzwerk Culinaria Cockpit-App





stats