"Öko-Manager des Jahres" gewählt

Zwei der von "Capital" und "World Wildlife Fund" gewählten "Öko-Manager des Jahres" engagieren sich im Bio-Landbau. Gewinner bei den mittelständischen Unternehmen sind Gräfin Sonja Bernadotte, Geschäftsführerin der Mainau GmbH, und Dr. Manfred Kohlhase, Vorstand der Weleda AG in Schwäbisch-Gmünd. Auf der Insel Mainau wird der Obstanbau seit 1992 nach Bioland-Regeln durchgeführt. Zehn Prozent der Produkte, die in der Mainau-Gastronomie verwendet werden, stammen aus Bio-Anbau. 1998 ließ Gräfin Sonja ihre Umweltschutzaktivitäten als erster deutscher Touristik-Betrieb nach den EU-Öko-Richtlinien prüfen. Öko-Landwirte beliefern Weleda zum Einen mit 80 Prozent der in der Kantine verbrauchten Lebensmittel, zum Anderen mit Heilpflanzen. Die Auszeichnungen wurden heute vom WWF Deutschland und dem Wirtschaftsmagazin ´Capital´ in Anwesenheit des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, in Berlin übergeben.



stats