Österreichische Arcotel-Gruppe expandiert weiter in Deutschland

Die österreichische Hotelgruppe Arcotel Hotels & Resorts bleibt weiterhin familiengeführt. Nach dem Tod ihres Mannes Raimund Wimmer wird Renate Wimmer als Alleineigentümerin sämtliche Aufgaben im Hotelunternehmen übernehmen und koordinieren. Raimund Wimmer, Gründer und Vorstand der Hotelgruppe, war Ende März nach schwerer Krankheit verstorben.



Renate Wimmer will insbesondere den bereits eingeschlagenen Kurs der Gruppe beibehalten. Ein erweitertes, auf Expansion und Internationalisierung abgestimmtes „Board of Directors“ wurde bereits eingesetzt. Im Rahmen dieser Neuaufstellung soll die Rechtsanwaltskanzlei von Renate Wimmer auch weiterhin einen fixen Platz einnehmen. „Wir bekommen derzeit laufend Angebote von Investoren“, sagt die Juristin. „Dies ist für mich der beste Beweis, dass Arcotel gerade aus internationaler Sicht als äußerst attraktives Unternehmen gesehen wird.“



Arcotel betreibt derzeit acht 4-Sterne-Hotels – darunter eines in Berlin – und will 2007 drei exklusive Hotels in Hamburg, Stuttgart und Wien eröffnen. Zielgruppen der Hotels sind vor allem Geschäftsreisende, Wochenendurlauber und Tagungsreisende. Den Schwerpunkt bildet mit zirka 60 Prozent des gesamten Gästevolumens der Geschäftsreisetourismus. Im Jahr 2005 erwirtschaftete Arcotel Hotels & Resorts einen Umsatz von 29 Mio. Euro bei einer durchschnittlichen Auslastung von 69 Prozent.

stats