Oh Julia

Expansion mit neuen Partnern, ohne Käfer Capital


2013 begann die Oh Julia-Story: Vier Marktrestaurant-Konzepte der Italo-Marke betreibt Gründer Marc Uebelherr in Deutschland derzeit.
Oh Julia
2013 begann die Oh Julia-Story: Vier Marktrestaurant-Konzepte der Italo-Marke betreibt Gründer Marc Uebelherr in Deutschland derzeit.

Marktplatz-Gastronomie mit Italo-Flair – das kennzeichnet das Konzept Oh Julia, 2013 gegründet und derzeit mit vier Standorten in Deutschland vertreten: in München, Mannheim, Stuttgart und im Center Parc Nordsee. Kernsortiment: Pasta, Pizza und Salate. Marc Uebelherr ist Gründer von Oh Julia und Geschäftsführer der Gastro & System GmbH in München. In den letzten Monaten habe sich Oh Julia dank starker Partner positiv entwickelt, sagt Uebelherr. Nun zieht sich die Käfer Capital GmbH aus der Gastro & System GmbH, der Muttergesellschaft von OhJulia, zurück.

„In Oh Julia sehen wir viel Potenzial für weiteres Wachstum. Wir trennen uns aus strategischen Gründen von Oh Julia, da wir die Beteiligungen der Käfer Capital GmbH aktuell neu aufstellen“, heißt es offiziell von Michael Käfer. Und von Marc Uebelherr lautet das Statement: „Ich bin der Familie Käfer und dem Team sehr dankbar für die Unterstützung in den letzten zwei Jahren. Wir haben viel voneinander lernen können und uns partnerschaftlich gut ausgetauscht. Zudem habe ich vor über zwanzig Jahren meine ersten beruflichen Erfahrungen in der Gastronomie bei Käfer machen dürfen und fühle mich dem Unternehmen seit jeher eng verbunden. Das wird auch immer so bleiben!“

Bestehende und neue Partner bei Oh Julia

Als wichtiger Partner für Uebelherr bleibt nach wie vor die Elior Deutschland Holding GmbH, Köln im Boot. 2017 schloss Elior einen exklusiven Lizenzvertrag für das Oh Julia-Konzept mit einem Schwerpunkt auf frequenzstarken Verkehrsknotenpunkten wie Bahnhöfen und Flughäfen ab. Im Dezember 2018 wurde das urbane Marktrestaurant erstmalig gemeinsam in dem neu gestalteten Center Parc an der Nordseeküste umgesetzt, auf 200 Quadratmetern Fläche. Sowohl Ferien- als auch externe Gäste sind willkommen. Aktuell sind weitere Restaurants in der Analyse und Planung.

An den Standorten Mannheim und Stuttgart hat sich Uebelherr nun zwei lokale Partner und Gastronomieexperten ins Boot geholt. Nima Nafeei, Geschäftsführer der 7seconds GmbH, Stuttgart seit 1. Februar und in Mannheim seit Anfang März Ahmad Nasser, Prokurist der Euroguard Group GmbH. Nafeei und Nasser unterstützen vor Ort in der Operativen und sollen Uebelherr zukünftig auch bei der Expansion in Baden-Württemberg helfen. “Die global operierende Elior Gruppe sowie die beiden neuen Partner an meiner Seite sind die perfekte Kombination, um unsere Marke optimal aufzustellen und noch bekannter zu machen. Ich freue mich sehr über diese Verbindung“, so Marc Uebelherr.

Für die Weiterentwicklung des Konzepts wird maßgeblich weiterhin Bruder und Küchenchef Frank Uebelherr zuständig sein. Carsten Reich wird als zukünftiger Prokurist das Controlling führen sowie Einkauf und Back Office verantworten.

Marc Uebelherrs Gastro-Imperium
Units: 14 Gastronomiebetriebe, an denen Uebelherr mit seiner Beratungsgesellschaft Uebelherr Consulting/Gastro & System GmbH beteiligt ist und die er mit aufgebaut hat: u. a. Koi, Ocui, Salotto, Fugazi, Le Copain, Brasserie Oscar Maria, Restaurant Gast, Bar Ksar, Salon Pitzelberger und Catering im Gärtnerplatztheater in München. Außerdem 4 Units Oh Julia, gegründet 2013 in München
Jahresumsatz 2018: knapp 28 Mio. Euro netto
Frequenz 2018: knapp 1 Mio. Gäste
Highlight 2018: Übernahme und Neugestaltung der Münchner Philharmonie mit vier selbstentwickelten Gastronomieeinheiten.




stats