Oktoberfest

Interview mit Michael Käfer

Als Wirte und Gastgeber der Käfer Wiesn-Schänke sind Clarissa und Michael Käfer während des Oktoberfestes beide täglich vor Ort.
Käfer Wiesn-Schänke
Als Wirte und Gastgeber der Käfer Wiesn-Schänke sind Clarissa und Michael Käfer während des Oktoberfestes beide täglich vor Ort.

Das Phänomen der Käfer Wiesn-Schänke? Sie gilt als Heimat der Promis und der Münchner Schickeria. Hoch ist der Restaurant-Stellenwert der Käfer-Schänke: Die Gäste kommen gezielt zum Essen. Das baulich Besondere am Käfer-Zelt: „Ist, dass es eben kein Zelt ist, sondern ein echtes Bauernhaus aus Holz“, betont Wirt Michael Käfer im Interview mit Jutta Pfannschmidt-Wahl, Redaktion FOOD SERVICE.

Dieser Text ist ein Exzerpt, das komplette Interview lesen Sie in foodservice 7/8 2019: Jetzt im E-Paper lesen

FOOD SERVICE: Herr Käfer, was macht Ihr Wiesn-Konzept aus?
Michael Käfer:
Wir haben mit der Käfer Wiesn-Schänke den Anspruch, in allen Belangen besonders hochwertig zu sein. Für jedes Oktoberfest entwickeln wir eine neue Speisekarte mit besonderen, bayerischen Gerichten, wobei die Klassiker wie Hendl, Ente, Kaiserschmarrn etc. immer beibehalten werden. Um die Hochwertigkeit der Speisen zu unterstreichen, richten wir sie auf zum Teil eigens dafür produziertem Geschirr an. So gibt es etwa für Saucen Kännchen aus Gusseisen und die Brezn werden auf hölzernen Geweihständern präsentiert.

Welche Rolle spielt der Wirt?
Gerade bei einem überschaubaren Zelt mit hohem Stammkundenanteil ist der persönliche Kontakt des Wirtes zu seinen Gästen natürlich wichtig. Wir kennen viele unserer Gäste, da ist es schön, sie auch persönlich begrüßen zu können. Meine Frau Clarissa und ich sind beide täglich vor Ort.

Welchen Stellenwert hat das Essen?
Der Stellenwert des Essens ist bei uns deutlich höher als in den anderen Zelten. Wir haben eine richtige Restaurantkarte, die jedes Jahr überarbeitet wird. Wobei doch die Klassiker die Bestseller sind: 1/2 Hendl mit hausgemachtem Kartoffel-Gurken-Salat, die berühmte Käfer-Ente oder Kaiserschmarrn. Am meisten getrunken wird mit Abstand Bier.

stats