Oktoberfest im Europa-Park

Mit Dirndl in die Achterbahn

Das Oktoberfest in Deutschlands größtem Freizeitpark gilt in der Region und darüber hinaus als Kult.
Europa-Park
Das Oktoberfest in Deutschlands größtem Freizeitpark gilt in der Region und darüber hinaus als Kult.

Im Europa-Park in Rust wird seit 1996 die sogenannte Badische Wiesn gefeiert. Seitdem verwandelt sich die Europa-Park Arena jährlich ab Mitte September in ein traditionelles Bierzelt. Bei Brez’n, Hax’n, Hendl und weiß-blauer Dekoration wird bis Anfang Oktober an Freitag- und Samstagabenden zünftig gefeiert.

Das Oktoberfest in Deutschlands größtem Freizeitpark gilt in der Region und darüber hinaus als Kult und zieht im Schnitt etwa 20.000 Besucher in Dirndl und Krachledernen an. Neben den Abendveranstaltungen wird in der Regel an mindestens zwei Morgen während der Festtage zudem zum Frühschoppen geladen. Festmusik liefert derzeit die "Originale Hofbräuhausband". Rund 50.000 Liter Bier werden während der Festtage durchschnittlich getrunken.

Auf der Speisekarte stehen überwiegend bayerische Klassiker. Langjähriger Kooperationspartner ist die Münchner Hofbrauerei. Tickets für eine Veranstaltung kosten 35 Euro, worin 17 Euro Eintritt und 18 Euro Verzehr beinhaltet ist. Angeboten wird zudem das sogenannte Wiesn-Schmankerl-Ticket, das 72 Euro kostet und einen Hauptgang, Bier, alkoholfreie Getränke sowie einen Sitzplatz im VIP-Bereich beinhaltet.

Glas Champagner

Das Wiesn-Schickeria-Ticket kann für 112 Euro erworben werden. Es beinhaltet ein kleines Erinnerungsgeschenk, ein Glas Champagner zur Begrüßung, einen Schnaps und ein ausgewähltes 4-Gänge-Wiesn-Schickeria-Menü.

Weitere Informationen rund um die anstehende Oktoberfest-Saison in Deutschland können Sie in der aktuellen Ausgabe der foodservice lesen.  Jetzt im E-Paper lesen




stats