+ Outdoor-Saison

Keine Gebühr für Außenflächen in Dresden und Leipzig

Für Straßencafés wie das hier von Alex auf dem Leipziger Naschmarkt erhebt die Stadt auch 2022 keine Sondernutzungsgebühr.
IMAGO / Hanke
Für Straßencafés wie das hier von Alex auf dem Leipziger Naschmarkt erhebt die Stadt auch 2022 keine Sondernutzungsgebühr.

In Sachsen erlassen sowohl die Städte Dresden und Leipzig Betreibern von Gastronomie und Handel die Sondergebühren auf von ihnen genutzten Gehwegen, Plätzen und Parkflächen. Anmeldungen hierfür sind ab sofort und befristet bis zum 31. Oktober 2022 beim jeweiligen Straßen- und Tiefbauamt möglich.

Bis Ende Oktober erheben dier zuständigen Ämter der beiden größten Städte in Sachsen erneut keine Gebühren für

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats