Pappa Rich

Malayisches Konzept drängt nach Europa

Malayische Gerichte will Pappa Rich auch in Deutschland anbieten (Symbolbild).
Pixabay
Malayische Gerichte will Pappa Rich auch in Deutschland anbieten (Symbolbild).

Die malayische Restaurantkette Pappa Rich drängt auf den europäischen Markt. Der erste Standort soll in Deutschland sein. Das vermeldet das Frankfurter Anwaltsbüro Görg, das Pappa Rich bei Markt-Eintritt und Markenstrategie für Europa beraten hat.

Unter der Führung von Görg-Partner Florian Wolff habe man ein langfristiges Joint Venture von Pappa Rich und einem Frankfurter Gastronom vereinbart. Pappa Rich hält an diesem Joint Venture die Mehrheit. Ziele der Kooperation sind zum einen, ein Pappa Rich-Flaggschiff in Frankfurt zu eröffnen. Zum anderen soll ein europaweites Franchise-Netzwerk installiert werden.

Über Pappa Rich
Pappa Rich wurde im Jahr 2006 gegründet. Heute zählen zur Marke 125 Restaurants in Ländern in Südost-Asien, China, Australien und den USA. Angeboten wird moderne malayische Küche. Nach eigenen Angaben will man das Konzept weltweit etablieren. Deutschland wäre das erste Land in Europa, in das die Kette expandiert.


stats