Perle Hamburg

Neuer Gastromieter kofookoo ab kommendem Jahr

Die Perle Hamburg bekommt einen neuen Gastro-Mieter.
Perle Hamburg
Die Perle Hamburg bekommt einen neuen Gastro-Mieter.

Das junge japanische Restaurantkonzept kofookoo hat den Platz für seinen zweiten Hamburger Standort gefunden: Voraussichtlich Anfang 2019 öffnet es in der Perle Hamburg in der Innenstadt. Auf rund 700 qm über zwei Ebenen verteilt und einer großen Freifläche auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz werden dann dort originelle asiatische Spezialitäten serviert.

Der Innenbereich soll Platz für mehr als 150 Gäste bieten. Kofookoo übernimmt die Flächen des inzwischen geschlossenen Asia-Konzepts GinYuu.

Das Besondere an kofookoo, das seit Ende 2014 sein erstes Restaurant in der Hamburger Rindermarkthalle betreibt: Per iPad Speisekarte kann man im „All you can enjoy“-Angebot in mehreren Runden jeweils bis zu fünf Gerichte pro Person und Runde bestellen – und sich so bis zu zwei Stunden durch die Karte probieren.

Standortsuche bei kofookoo dauerte mehr als ein Jahr

„Mehr als ein Jahr haben wir nach einem weiteren Standort gesucht und sind sehr froh, dass wir jetzt in bester City-Lage mit dementsprechend hoher Besucherfrequenz fündig geworden sind. Die Fläche ist sehr gut und auch der große Außenbereich ein Argument, das uns voll überzeugt hat“, sagt Betreiberin Feiyan Wu. Wegen der vielen Berufstätigen in der City wird es im neuen kofookoo erstmals ein Mittagsangebot à la carte geben. 

Verantwortlich für die Vermietung der Perle Hamburg ist das Hamburger Unternehmen Maßmann & Co. Handelsimmobilien. Deren Geschäftsführer Peter Maßmann zum neuen Gastro-Mieter: „Dass wir für die derzeit nicht in Betrieb befindliche Fläche so schnell einen top geeigneten Nachfolger finden konnten, ist sehr erfreulich. Jetzt hoffen wir natürlich sehr, dass das Konzept an den großen Erfolg in der Rindermarkthalle anknüpfen kann.“


stats