Power Breakfast Anuga (II)

Die DNA von Sticks'n'Sushi

Premiere: Andreas Karlsson (r.) sprach beim Power Breakfast auf der Anuga mit foodservice-Chefredakteur Boris Tomic erstmals als frischgebackener CEO von Sticks'n'Sushi vor deutschem Publikum.
Christian Preußer
Premiere: Andreas Karlsson (r.) sprach beim Power Breakfast auf der Anuga mit foodservice-Chefredakteur Boris Tomic erstmals als frischgebackener CEO von Sticks'n'Sushi vor deutschem Publikum.

Bereits zum 5. Mal findet das Power Breakfast auf der Anuga statt. Am Sonntagmorgen gab es eine Premiere: Andreas Karlsson sprach erstmals als frischgebackener CEO von Sticks'n'Sushi vor deutschem Publikum. Er gab einen spannenden Einblick in die DNA der dänischen Kette.

Vor rund einem Monat gab die dänische Restaurant-Kette Sticks'n'Sushi den Namen des neuen CEO bekannt: Andreas Karlsson. Erstmals sprach der Schwede in seiner neuen Funktion nun auf der Anuga vor deutschem Publikum.

Das japanische Restaurant-Konzept mit dänischen Wurzeln feiert in diesem Jahr 25. Geburtstag. Das erste Restaurant eröffnete im März 1994 in der Nansensgade 59 in Kopenhagen.

Aktuell betreibt die Kette 21 Restaurants, mehrheitlich in Kopenhagen und London. Ein Restaurant befindet sich in Berlin. Noch in dieser Woche wird Sticks'n'Sushi einen weiteren Standort in Soho, London, eröffnen. 70 neue Mitarbeiter wurden dazu rekrutiert.  Im Jahr 2018 machte die Kette 66 Mio. Euro Umsatz.
Andreas Karlsson berichtete, dass die Kette zwar auf Expansionskurs sei, doch wolle man nicht um jeden Preis wachsen: Entscheidend sei immer, die richtige Örtlichkeit für einen neuen Standort zu finden. "Wenn du dein Angebot für den neuen Standort ändern musst, dann lass es lieber gleich bleiben. Du wirst keinen Erfolg haben."

Die DNA von Sticks'n'Sushi

  • Schnelles Arbeiten, dennoch Geduld an den Tag legen.
  • Deine Gäste kommen zu dir, weil die Qualität deines Angebots hoch ist.
  • Alle Mitarbeiter leben die Werte des Unternehmens, die im Papier "That's us!" festgehalten sind.
  • Es geht nicht um die Anzahl deiner Restaurants, sondern immer um die Qualität deiner Restaurants.
  • Wir verbiegen uns nicht für einen neuen Standort. Der Standort muss zu uns passen.
Power Breakfast auf der Anuga
Das Power Breakfast, präsentiert von der Anuga und dem Fachmagazin foodservice Europe & Middle East, bietet interessante und spannende Präsentationen zu den neuesten Trends und Perspektiven im weltweiten Außer-Haus-Markt an.

Auch in diesem Jahr vermittelt an den ersten drei Messetagen jeweils ein einstündiger Vortrag unterschiedliche Einblicke in den globalen Foodservice Markt.


stats