Re-Start / Coronakrise

Niedersachsen will Gastro-Start am 11. Mai

Nach dem Willen der Landesregierung in Hannover könnte die Gastronomie in Niedersachsen am 11. Mai ihren Betrieb wieder aufnehmen. Die endgültige Entscheidung über den nun veröffentlichten 5-Stufenplan soll jedoch erst nach der Bund-Länder-Konferenz am 6. Mai fallen.
imago images / Zuma Wire
Nach dem Willen der Landesregierung in Hannover könnte die Gastronomie in Niedersachsen am 11. Mai ihren Betrieb wieder aufnehmen. Die endgültige Entscheidung über den nun veröffentlichten 5-Stufenplan soll jedoch erst nach der Bund-Länder-Konferenz am 6. Mai fallen.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) kommt der Bund-Länder-Konferenz am 6. Mai zuvor und kündigt an, dass Niedersachsen mit einem Fünf-Stufen-Plan die Öffnung des öffentlichen Lebens starten wird. Diesem Plan zufolge soll die Gastronomie in Niedersachsen ihren Betrieb am 11. Mai wieder aufnehmen. Die endgültige Entscheidung fällt nach der Bund-Länder-Konferenz am 6. Mai.

Demnach sollen Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent sowohl im Innen- als auch im Außenbereich öffnen können, kündigte der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann an. Außerdem ist eine Reservierungspflicht angedacht.
Am 25. Mai soll laut dem Fünf-Stufen-Plan die Gastronomie weiter öffnen dürfen, sowohl im Innen- und Außenbereich – allerdings beschränkt auf Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten. Das geht aus einem PDF der niedersächsischen Staatskanzlei hervor, das der NDR veröffentlichte. 
 
Ausgenommen im Fünf-Stufen-Plan sind explizit "Bars, Kneipen, Diskotheken oder ähnliches"; sie sollen bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Der endgültige Beschluss fällt allerdings erst nach den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch.
 
Ein Startdatum enthält der Plan auch für die Hotellerie: Sie dürfte demnach am 25. Mai ihr Geschäft wieder aufnehmen. Mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent und weiteren Auflagen sollen Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dann öffnen können. Ferienhäuser und -wohnungen mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent dürfen bereits ab dem 11. Mai vermietet werden können. Die Zeit sei reif, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).  



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats