Re-Start / Klüh Catering

Klüh bittet wieder zu Tisch – und macht mobil

Klüh Catering

Contract-Caterer und Marktführer im Care-Segment Klüh Catering startet mit einem durchdachten Hygienekonzept ins Re-Opening zahlreicher Betriebsrestaurants und Cafeterien. Zum Neustart lanciert das Unternehmen zudem kreative mobile Services.

Nachdem die Restaurants aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen nun lange geschlossen bleiben mussten, möchte die Cateringsparte des Düsseldorfer Familienunternehmens Klüh nun das Vertrauen der Gäste erringen und die Lust auf Genuss wieder wecken.
„Wir starten mit den besten Rezepten aus der Frühlingsküche, das ist gut für die Seele und eine wichtige Kraftquelle für den Körper.“
Thorsten Greth, Catering-Geschäftsführer, Klüh
Um Kunden, Gäste und die eigenen Teams bestmöglich vor Infektionen zu schützen hat Klüh Catering eine eigene Logistik entwickelt, die den sicheren Rahmen für die Wiederaufnahme des Caterings in Klinikrestaurants und Betrieben gewährleisten soll.

Hauseigene Logistik

Neben Fiebermessen vor Dienstantritt der Teammitglileder, regelmäßiger Handhygiene, Atemschutz und Desinfektionsspendern seien auch die neu aufgestellten Hausregeln verbindlich einzuhalten: Besteck wird individuell eingeschweißt beziehungsweise eingewickelt. In den Restaurants werden bestimmte Gehwege ausgewiesen, die Begegnungen weitgehend ausschließen sollen. Absperrbänder und Info-Aufkleber am Fußboden und Hygienehinweise auf den Tischen kommunizieren die Maßnahmen, die Kreuzkontaminationen unterbinden sollen. Statt Pfeffer- und Salzstreuern wird nun beispielsweise Portionsware in Tütchen angeboten.
In allen Betrieben werden Tische und Stühle regelmäßig gründlich gereinigt sowie nach jedem Tischgast desinfiziert. Unter dem Hashtag #welcomeback stehen weitere Informationen im Internet zur Verfügung. Wie in öffentlichen Restaurants werden auch in den von Klüh Catering betreuten Betriebsrestaurants und Cafeterien die Daten externer Besucher erfasst.

Mobile Food-Services

Frische, vitale Gerichte sollen Frühling und Energie in die Betriebs- und Klinikrestaurants von Klüh Catering bringen.
Klüh Catering
Frische, vitale Gerichte sollen Frühling und Energie in die Betriebs- und Klinikrestaurants von Klüh Catering bringen.
"Zusammenhalt, Fürsorge und Verantwortungsbewusstsein waren noch nie so wichtig wie in dieser besonderen Zeit. Deshalb legen wir großen Wert auf Sicherheit und transparente Kommunikation, um eine verantwortungsvolle Versorgung sicherzustellen", betont Catering-Geschäftsführer Thorsten Greth. Um Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden, bietet Klüh zum Beispiel den "Tischlein-Deck-Dich"-Service à la Take-away an. Geliefert wird nicht nur an den Arbeitsplatz, sondern auch ins Homeoffice. Die "Klüh-Food-Porter" bieten Sandwiches, Backwaren, frisches Obst und Getränke hausintern nach dem Bauchladen-Prinzip an. Zum neu entwickelten Angebot gehören zudem nachhaltige Lunchboxes. Darin können verschiedene Speisen getrennt, frisch und sauber transportiert und nach Gusto auch in der Mikrowelle zubereitet werden.
Über Klüh Service Management
Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Integrated Services werden sowohl Einzeldienstleistungen als Multiservice-Konzepte angeboten. Das Unternehmen setzt mit knapp 52.000 Mitarbeitern in 8 Ländern rund 852 Mio. Euro (2019) um. Klüh Catering hat laut exklusivem gv-praxis-Ranking 2019 einen Umsatz von 256,3 Mio. Euro (+2,1 %) mit 240 Verträgen – davon 116 im Care-Sektor – erlöst. Das auf Klinken und Seniorenheime spezialisierte Unternehmen hat eine eigene pflanzenbasierte Menü-Linie für den Care-Markt entwickelt.

stats