Re-Start Gastronomie / Pfingsten

"Es braucht weitere Lockerungen"

Durchwachsenes Pfingstwochenende für Gastronomen in Sachsen-Anhalt.
imago images / Ralph Peters
Durchwachsenes Pfingstwochenende für Gastronomen in Sachsen-Anhalt.

In Sachsen-Anhalt war das Pfingstwochenende für Gastronomen durchwachsen, sagt Dehoga-Landespräsident Michael Schmidt in einem Interview. Das frische Wetter habe sich negativ auf den Umsatz ausgewirkt.

"Es hat sich das widergespiegelt, was wir vermutet haben: Durch die Abstands- und Hygieneregeln ist der Betrieb unwirtschaftlicher geworden", sagte Michael Schmidt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

So hätten teilweise lediglich 60 bis 65 Prozent der Plätze genutzt werden können. Als weitere Probleme für die Gastronomen kennzeichnet Schmidt erhöhten Personaleinsatz sowie Gruppen-Reservierungen, die kleiner als üblich waren.

Weitere Lockerungen notwendig

"Mit weiter sinkenden Infektionszahlen, braucht es weitere Lockerung was etwa Abstandsregeln und Mundschutz angeht", forderte Michael Schmidt im Interview. Das Tragen von Mundschutz bei sommerlichen Temperaturen sei für Gastronomie-Mitarbeiter enorm herausfordernd.

Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats