Rebrush

Schwesterzeitung ahgz mit neuer Struktur

Die neue ahgz.
ahgz
Die neue ahgz.

Unsere Schwesterzeitung ahgz hat sich zum Septemberstart etwas geschüttelt und in der Struktur der Zeitung neu ausgerichtet. Die Redaktion wird den Fokus in Zukunft noch stärker auf die Hotellerie und die hotelnahe Gastronomie legen.

Das Leitmedium für die Hotellerie mit angeschlossener Gastronomie erhält eine neue Blattstruktur. Mit der Septemberausgabe bekommt die Branchenzeitung ahgz eine neue, verbesserte Seitenfolge: Klarere Ausrichtung auf den Hotelmarkt und die angeschlossene Gastronomie, verbesserte Leserführung, mehr Nutzwert und eine stärkere Präsenz von relevanten Marktdaten, -zahlen und -fakten. Die ahgz erscheint seit Beginn des Jahres im Verbund der dfv Mediengruppe Hotel- und Gastroline.

Die Struktur im Überblick:

Markenhotellerie

Aufbereitet mit Analysen und Hintergründen werden für den Leser hier die Top-Storys aus der Hotellerie – ganz konkret an den Playern/Unternehmen der zentralisierten und mittelständischen Hotelbranche orientiert. In unserem Verständnis sind alle Hotels, egal ob Ketten oder Privathotels, Marken. Die Strecke über die Markenhotellerie endet in der Regel mit einem großen Interview und mit Zahlen, Daten und Fakten aus der Branche oder einem großen Test.

Industrie

Die Top-Storys aus der Industrie und der Zulieferszene, konkret an den wichtigen Playern – ob Zulieferer oder Dienstleister – aufgezogen. Nutzwert pur für die Branche.

Ideentour

Coole Ideen von Unternehmern für Unternehmer. In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen als Leser, was etwa an Design, Architektur und Gastronomie gerade en vogue ist.

Service

Wie viel Digitalisierung braucht ein Unternehmer wirklich? Was tut sich gerade in den Bereichen Recht und Steuern? Wie sieht der Immobilien- und Personalmarkt aus?

Nach kein Abo der Printausgabe? Dann hier bestellen.


Dieser Text erschien zuerst auf www.ahgz.de.

stats