Redner 38. Int. Foodservice-Forum (X)

Boris Tomic moderiert das Forum


Boris Tomic, Chefredakteur des Fachmagazins foodservice.
Salome Roessler
Boris Tomic, Chefredakteur des Fachmagazins foodservice.

Boris Tomic ist Chefredakteur der beiden Fachpublikationen im Deutschen Fachverlag – foodservice sowie Foodservice Europe & Middle East. Er moderiert das Forum am Vortag der Internorga, am 14. März.

Außerdem wird er am 15. März bei der feierlichen Gala zum 37. Hamburger Foodservice Preis durch den Abend führen und während der Messetage im Café Future live am Eingang Ost in dem neuen Format "Branchentalk" mit führenden Vertretern der Branche diskutieren.

Tomic, geboren in Essen, hat nach dem Abitur Theaterwissenschaft, Anglistik und Politik an verschiedenen deutschen Universitäten sowie in London studiert. Seinen Magister machte er in Berlin.

Als selbständiger Journalist war er in den 90er Jahren für viele Tageszeitungen und Journale sowie beim Fernsehen tätig. Dann in der Nuller-Dekade Chefredakteur vom Journal Frankfurt, anschließend Leiter der Lokalredaktion Frankfurter Neue Presse.

In seiner neuen Aufgabe als Chefredakteur von Fachmedien beim Deutschen Fachverlag forciert Boris Tomic insbesondere die digitale Branchenkommunikation. Beim Forum ist er der Moderator für den Power-Day mit insgesamt 10 Referenten und Diskutanten auf der Bühne.

Für alle Interessenten frei wird Tomic im Café Future live, Internorga-Eingang Foyer Ost, am Messe-Samstag um 13 Uhr und 17 Uhr jeweils 30-Minuten-Talks führen. Die erste Runde mit einem der Gewinner des am Vorabend vergebenen Hamburger Foodservice Preises 2019 und später am Tag mit Mirko Silz, L’Osteria-CEO, sowie Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin Bundesverband der Systemgastronomie e.V. Dabei geht es um die Schicksalsfrage: Personal. Was tun?

Die Referenten des Hamburger Foodservice Forums 2019
foodservice
Die Referenten des Hamburger Foodservice Forums 2019
Hier das Programm des 38. Forums mit dem Arbeitstitel

"Mut. Macher. Märkte."
Zukunft der Profi-Gastronomie: Konsumtrends. Erfolgsfaktoren. Wachstumspotenziale.

Programm als PDF

Zum Booking auf der Website der Internorga.

Die Veranstaltung kostet 585 € pro Teilnehmer (ab 3. Person eines Unternehmens 315 €). 

Das Forum versteht sich als größte Veranstaltung der Profi-Gastronomie auf dem Kontinent. Erwartet werden rund 2.000 Zuhörer – hauptsächlich aus dem deutschsprachigen Raum.

Die Veranstaltung am Vortag der Internorga geht morgens um 10.00 Uhr los und endet am späten Nachmittag gegen 18.00 Uhr. Haupt-Kongresssprache ist Deutsch, Simultanübersetzung ins Englische – und umgekehrt.

Wie in vielen Vorjahren gibt es eine F&B-Mall auf über 1.000 Quadratmetern Fläche, wo gastronomische Zulieferer informieren und sich in der Pausenversorgung engagieren.

Prof. Stéphane Garelli, Lausanne/CH (Serie – I)
Benedikt Böhm, München/D (Serie – II)
My Skendo, Düsseldorf/D (Serie – III)
Per Meurling, Berlin/D (Serie – IV)
John Vincent, London/UK (Serie – V)
Dr. Volker Busch, Regensburg/D (Serie VI)
Kent Hahne, Bonn/D (Serie VII)
David Baumgartner, München/D (Serie VIII)
Axel Weber, Hamburg/D (Serie (IX)

Masterclass:
Forum-ergänzend findet zum ersten Mal auf der Internorga eine Masterclass für ‚International Growth & Franchising‘ statt. Und zwar am Freitag, dem 15. März von 09.00 bis 13.00 Uhr. Vortrags-/Diskussionssprache ist Englisch.
Die Akteure: Mario C. Bauer und Babette Märzheuser-Wood.
Programmdetails als PDF

Das Standard-Ticket Masterclass kostet 350 € pro Person,
ein Kombi-Ticket Masterclass und Internationales Foodservice-Forum 790 € pro Person.

Anmeldung zum Internationalen Foodservice-Forum
Anmeldung zur Masterclass

Gemeinsame Veranstalter sind die Hamburg Messe und Congress GmbH  sowie die Wirtschaftsfachzeitschriften foodservice und Foodservice Europe & Middle East (dfv Mediengruppe).

Internorga: Sponsor-Partner der F&B-Mall 2019



Erwartungen an die Leitmesse



stats